Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 222 mal aufgerufen
 Andere Orte in den USA / CSA und der Welt
Brig.General Patrick O´Har Offline

Brig. General


Beiträge: 858

16.10.2014 23:43
Bahnfahrt von Philadelphia nach Austin antworten

Colonel O´Hara hatte den Urlaub mit seiner Familie genossen. Sie waren in den Norden gereist um die Familie zu besuchen, in den Stahlwerken nach dem Rechten zu sehen. Aber natürlich auch um in Philadelphia die Weltausstellung zu bewundern. Es war schon erstaunlich was die Welt so kurz nach dem Krieg auf die Beine gestellt hatte. Es war ein schöner Urlaub, aber auch einer der zum Nachdenken angeregt hatte, besonders sein Aufenthalt im Kriegsministerium in Washington hatte da zu beigetragen. Dort sollte er sich einfinden. Das "Angebot" das man ihm unterbreitete konnte er fast nicht ausschlagen. Aber er hat sich etwas Bedenkzeit gebeten.

Er blickte aus dem Fenster und beobachtete die vorbei ziehende Landschaft von Texas. Sie waren gerade in Fort Worth abgefahren und jetzt auf dem Weg nach Austin. Es war eine lange Reise, da immer noch nicht alle Bahnstrecken wieder in dem Zustand waren wie sie sein sollten. Immer wieder mußte ihr Privatwagon an einen anderen Zug angekoppelt werden. Patrick beobachtete seine Frau und seine kleine Tochter. Beide schliefen in einem bequemen Sessel. An dem anderen Ende des Wagons stand William, der Butler. Patrick nickte ihm zu und William brachte ihm ein Glas Whiskey. Noch einmal lass er die Einladung von diesem Mr. Wood. Er kannte ihren Gastgeber nicht und war über diesen Einladung...verwundert.

Er legte das Schreiben auf den kleinen Beistelltisch und schloss auch für einen Augenblick die Augen.

---------------------------------------------------

Rayenne Murray Offline

Private


Beiträge: 6

22.10.2014 13:05
#2 RE: Bahnfahrt von Philadelphia nach Austin antworten

Sie war reisen gewohnt, und in diesem Land ging es immerhin besser als in Ägypten, aber kein Vergleich zu Europa! Immerhin hatte sie Glück mit dem Wetter auf der einigermaßen luxorösen Überfahrt mit der RMS Oceanic gehabt, nur 110 Tage auf dem Meer wurden irgendwann doch etwas lang und Wasser war nicht unbedingt ihr Element.
Die Zugverbindungen in Amerika und auch der Zugstandard war noch recht ausbaufähig. Was sich hier Pullman Luxusschlafwagen nannte war zwar schön und bequem ausgestattet, andererseits war es ein großer offener Wagen wo man nur Vorhänge vor das Bett ziehen konnte und kein eigenes Abteil hatte.
[[File:92821597.jpg|none|auto]]

Immerhin würde Sie mit zig mal Umsteigen mit dem Zug nach Laredo fahren können. Mache Stops nutzte sie für kleine kulturhistorische Entdeckungen - so besuchte sie die Weltausstellung in Philadelphia, verbrachte ein paar Tage in Washington und in Atlanta. Was die vielen Stops und Zugwechsel regelmäßig noch ein bischen langwieriger werden ließ, war, dass auf der gleichen Strecke offenbar ein Colonel mit einem Privatwagon reiste, der immer wieder an den nächsten Zug angekoppelt werden mußte. Nachdem das nun schon 3 mal vorgekommen war, beschoß sie ihn zu fragen wohin er denn reiste - insgeheim hoffend, dass es nicht mehr weit sein würde. So ging sie also während einem längeren Aufenthalt zu dem Wagon und klopfte. Ein Butler öffnete und musterte die zierliche Person - sie sah aus, wie aus einer Pariser Modezeitschrift, die er einmal bei Mrs O´Hara gesehen hatte. "Sie wünschen"?
"Mit ist aufgefallen, dass der Colonel und ich bereits seit einiger Zeit die gleiche Strecke fahren, da dachte ich, wäre es doch nett sich einmal kennenzulernen. Mein Name ist Rayenne Murray."

Brig.General Patrick O´Har Offline

Brig. General


Beiträge: 858

22.10.2014 14:00
#3 RE: Bahnfahrt von Philadelphia nach Austin antworten

Patrick öffnete die Augen, er war etwas eingenickt. Er sah seine Frau an die auch wach war und ihn anlächelte, die kleine Abby lag in ihrem Kinderbett und schlief noch.
Er stand auf und fragte den Butler wer da ist.

„Sir, eine Dame, Mrs. Rayenne Murray, möchte zu ihnen.“

Patrick blickte verwundert den Butler an und dann seine Frau.

„Kennst du die Dame, Schatz?“

Madeline verneinte die Frage.

Patrick stand auf, legte sein Beförderungsschreiben auf den Tisch. Dabei fiel die Einladung zum BBQ auf den Boden. Er hob sie auf und legte sie ebenfalls auf den Tisch.

„Lassen sie die Dame rein, William!“

Der Butler öffnete die Tür ganz.

„Bitte treten sie ein, Mam! Colonel O´Hara empfängt sie!“

--------------------------------------------------

General of the Army of Texas

Brig.General Patrick O´Har Offline

Brig. General


Beiträge: 858

22.10.2014 14:52
#4 RE: Bahnfahrt von Philadelphia nach Austin antworten

OT: Ich schreibe hier weiter und IT zeitversetzt in Austin.

--------------------------------------------------

General of the Army of Texas

Rayenne Murray Offline

Private


Beiträge: 6

22.10.2014 15:41
#5 RE: Bahnfahrt von Philadelphia nach Austin antworten

"Mr. und Mrs. O´Hara, sehr erfreut Ihre Bekanntschaft zu machen! Mir ist aufgefallen, dass wir schon seit geraumer Zeit die geleiche Reiseroute haben, da dachte ich es wäre nett sich einmal kennenzulernen. Ich bin das erste Mal in den Staaten und ..."

Ihr Blick scannte den Raum und blieb am Tisch hängen, als ihr ein Schreiben mit dem Absender Nathan Wood auffiel, ähnlich ihrer Einladung. Nach einem fast unmerklichen stoppen und einer kleinen Bewegung ihrer Augenbraue sprach sie weiter.

"mein Weg führt mich praktisch durch das ganze Land.
Darf ich fragen wie weit Sie noch reisen? - oder, warten Sie, ich rate: südlich von Laredo zwischen Bellville und San Ignacio?"

Sie lächelte erwartungsvoll

Madeline O´Hara Offline

Spielleitung


Beiträge: 96

22.10.2014 15:59
#6 RE: Bahnfahrt von Philadelphia nach Austin antworten

Madeline lächelte freundlich und bot Mrs. Murray einen Platz an. „Die Freude ist ganz auf unserer Seite. Wir werden in Kürze dort hinfahren, doch zunächst wollen wir nach Austin einige Freunde wiedersehen und die Zeit als Familie nutzen.“ Bevor sie weitersprach warf Madeline einen liebevollen Blick auf das schlafende Kind. „Was können wir für sie tun?“

Rayenne Murray Offline

Private


Beiträge: 6

22.10.2014 17:00
#7 RE: Bahnfahrt von Philadelphia nach Austin antworten

"Vielen Dank", sagte sie und setzte sich, etwas verwundert, dass die genaue Vorhersage des Reiseziels der O´Haras bei diesen nicht mehr Überraschung ausgelöst hatte.
Ob dieses BBQ bei MR Wood wohl das gesellschaftliche Ereignis schlechthin in diesen Landen war und jeder der etwas auf sich hielt dorthin reiste? Sie hatte es erst für einen ungewöhnlichen Zufall gehalten, das diese Leute auch dort eingeladen waren.

"Die Reise wird ja noch einige Zeit beanspruchen (zu lange dachte sie sich), vielleicht kann ich Sie ja einmal im Speisewagen zum Dinné Einladen und Sie könnten mir erzählen ob es auf der Strecke noch interessante Punkte gibt, die einen Zwischenaufenthalt lohnen würden, oder generell etwas über Texas.
Ich kann Ihnen im Gegenzug auch gerne die eine oder andere Neuigkeit über die alte Welt berichten."

Brig.General Patrick O´Har Offline

Brig. General


Beiträge: 858

22.10.2014 18:06
#8 RE: Bahnfahrt von Philadelphia nach Austin antworten

Patrick war verwundert über die Frage des späteren Reiseziels, zeigte es aber nicht. Die Dame kam ihm etwas geheimnisvoll vor, obwohl es den Anschein machte das sie sehr offen mit ihren Informationen umging. Er setzte sich zu den beiden Frauen.

„Wie meine Gattin schon sagte, wollen wir erst einmal in Austin bleiben. In ca. zwei Wochen fahren wir dann weiter nach Alice. Dort sind wir auf einem BBQ eingeladen. Aber unser Alice liegt, wenn ich nicht falsch informiert bin, nordwestlich von Laredo. Zwischen Corpus Christi und Laredo.“

„Darf ich ihnen etwas zu trinken anbieten?“ fragte Patrick.

„Was halten sie davon wenn wir heute Abend zusammen hier bei uns speisen?“

„Was sie sich auf jeden Fall ansehen sollten ist Alamo, in San Antonio. Auch Austin hat einige schöne Punkte.“

--------------------------------------------------

General of the Army of Texas

Rayenne Murray Offline

Private


Beiträge: 6

23.10.2014 13:49
#9 RE: Bahnfahrt von Philadelphia nach Austin antworten

"Danke, ich möchte Sie nicht bemühen" antwortewt sie bezüglich des Getränkeangebots, "aber wenn es Ihnen lieber ist, hier zu speisen, nehme ich Ihre Einladung gerne an."

"Ich will offen sein, ich habe Ihre Einladung von Mr Wood auf dem Tisch bemerkt, genauer gesagt, das Zeichen oben auf kam mir bekannt vor - ist das ein so großes gesellschaftliches Ereignis, dass jeder der etwas auf sich hält aus dem ganzen Land dorthin reist oder ist es nur ein seltsamer Zufall, dass ich zu der gleichen Veranstaltung eingeladen bin?

Kennen Sie denn Mr Wood oder sein Anwesen schon?

Brig.General Patrick O´Har Offline

Brig. General


Beiträge: 858

23.10.2014 16:27
#10 RE: Bahnfahrt von Philadelphia nach Austin antworten

Patrick blickte auf die Einladung und musste Grinsen.

"Ich dachte schon sie könnten Hellsehen."

Dann sprach er den Butler an.

"Mr. William, bitte decken sie heute Abend für eine weitere Person ein. Mrs. Murray speist mit uns.

"Sehr wohl, Sir!"

Patrick überlegte kurz.

"Nein, ich kenne Mr. Wood nicht. Auch seine Ranch habe ich nie besucht, noch habe ich je was von diesem BBQ gehört."

"Wenn wir in Austin sind, werde ich Gouverneur Carrigan aufsuchen, vielleicht kann er mir was zu diesem Gentleman sagen."

--------------------------------------------------

General of the Army of Texas

Madeline O´Hara Offline

Spielleitung


Beiträge: 96

23.10.2014 18:42
#11 RE: Bahnfahrt von Philadelphia nach Austin antworten

Madeline legte ihre Hand auf den Unterarm ihres Mannes und räusperte sich leise. "Entschuldige bitte, Liebster. Aber ich habe zumindest von Mr. Wood gehört.Meines Wissens nach ist er äußerst erfolgreich in der Rinderzucht. Und das schon lange. Ich weiß das er seit dem Ende des Amerikanisch-Mexikanischen Krieges jedes Jahr ein großes BBQ veranstaltet. Ich glaube immer zu Gunsten der Kriegsveteranen. Bisher bestand aber offensichtlich kein Grund mich zu dieser Gesellschaft einzuladen."

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de