Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 288 mal aufgerufen
 Allgemeines
Webmaster Offline

Spielleitung / Administrator


Beiträge: 207

20.01.2009 15:32
Unser liebstes Getränk, der Whisky antworten

Hier könnt ihr Diskossion weiter führen
Prost

Webmaster Offline

Spielleitung / Administrator


Beiträge: 207

20.01.2009 15:41
#2 RE: Unser liebstes Getränk, der Whisky antworten

Wir sollten mal reden ... über Flaschenteilungen.

Bei mir ist das mit dem Whisky auch so eine Stimmungssache. Gestern musste ein Glas Talisker dran glauben, und auch Lagavulin steht in meiner Bar.
An anderen Abenden darf es auch gerne eleganter sein. Rauch und Sherry gibt es ja auch aus der Speyside. Mein Großer Favorit: Mortlach 21J, abgefüllt von Gordon & McPhail, von dem mir eine 10cl Sample-Flasche in die Finger gekommen ist. Leider schon viel zu leer.

Hat jemand von euch schon mal einen Small Batch Bourbon probiert? Von dem hier habe ich noch einen Rest:Elijah Craig 12J.

Die Links führen direkt in den Onlineshop, wo ich meine Flaschen bisher bestellt habe. Standards (Stichwort 'Lagavulin') bekommt man dort (fast) alle, und vom Preis her bewegt sich der Laden am unteren Durchschnitt. Tipps für alternative Einkaufsquellen nehme ich natürlich auch gerne entgegen.

Tschüs
Michael

Hallo,

wenn ich mal eine Flasche bestelle, dann von hier: http://www.scoma.de/shop_neu/index.php

Colonel Patrick O´Hara schrieb:
> Falls jemand einen guten Whiskyführer sucht, kann ich diesen nur empfehlen:
> http://www.amazon.de/Malt-Whisky-Standar...n/dp/3899102347


Den Jackson (2004er Ausgabe) habe ich auch und schlage auch gerne darin nach. Den 2008er würde ich aber nicht mehr kaufen. Die sogenannte "aktualisierte" Ausgabe 2008 wurde meines Wissens so gut wie nicht aktualisiert. Im Grunde muss man von einem Reprint der 2004er Ausgabe sprechen.
Dadurch fehlen viele Infos zu Abfüllungen der jüngeren Vergangenheit, die z.T. mittlerweile die bei Jackson genannten älteren ersetzen. Keine Peanuts, da Whiskys ja selbst innerhalb derselben Brennerei im Charakter sehr unterschiedlich ausfallen können.

Aber kein Problem. Wer ein wenig Englisch kann, kann zu Jim Murrays "Whisky Bible" greifen. Die soll den aktuellen Stand in der Welt des Whiskys tatsächlich widerspiegeln.


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Judge Pearce Offline

Sergeant-Major


Beiträge: 93

27.01.2009 13:07
#3 Lagavulin 16y Angebot antworten

Achtung Werbung:
Lars' Liebling Lagavulin 16y ist bei The Whisky Store zurzeit im Angebot für 44,90 zu bekommen:
http://www.whisky24.de/tws/product_info...._Lagavulin.html

Wer also seine Bestände auffüllen will ...

Tschüs
Michael

Judge Pearce Offline

Sergeant-Major


Beiträge: 93

02.02.2009 13:04
#4 Wochenende im Zeichen des Whiskys antworten

Am Samstag war ich mit einem Freund auf dem Whisky & Bar Festival in München. Das war eine sehr vergnügliche Angelegenheit. Zum einen hatten wir eine Führung über die Messe, geleitet vom Mitglied eines Münchener Whisky-Stammtischs. Und wie schon im Vorfeld angekündigt blieb es dabei nicht „trocken“; wir bekamen kostenlos insgesamt drei Malts zum Verkosten. Natürlich gab es auch jede Menge Infos und ruckzuck waren fast zwei Stunden rum.
Danach sind Carsten und ich noch etwas herumgeschlendert und haben den einen oder anderen Malt probiert, was dank der moderaten Sample-Preise kein Loch ins Budget gerissen hat (z.B. Isle of Arran, Sherry- bzw. Madeira Finish, 1cl je 1,30 Euro).
Nach insgesamt vier Stunden waren wir dann recht abgefüllt, aber guter Dinge und haben entschieden, dass man Schluss machen soll, wenn es am Schönsten ist.

Nebenbei konnte ich von Jim Murray persönlich ein Exemplar seiner aktuellen Whisky Bible erstehen. Was mich gleich zu einem Schnellvergleich mit Michael Jackson’s Buch „Malt Whisky“ ermuntert:

Der Jackson ist das schönere Buch. Hochwertiger gemacht, mit Fotos, zu jeder Brennerei ein paar einführende Worte und außerdem allgemeine Infos zum Malt Whisky an sich. Das macht den Jackson zu einer guten Wahl für Einsteiger. Leider ist er meines Wissens seit 2004 nicht mehr nachhaltig aktualisiert worden, so dass in der 2008er-Ausgabe manche neu erschienene Abfüllung der letzten Jahre noch nicht enthalten ist. Zudem beschränkt er sich ausschließlich auf schottische Single Malts.

Die Whisky Bible von Murray ist ein spartanisches schlankes Taschenbüchlein. Keine Bilder, keine allgemeinen Infos über Whisky, nichts zu den einzelnen Brennereien, dünnes Papier, winzig klein bedruckt. Dafür aber ein Rundumschlag durch die komplette Whisk(e)y-Welt inkl. Bourbon, Rye, Canadian, Irish, japanischen, euopäischen und internationalen Whisky, sowie Blended Whisky. Nicht weniger als über 3.700 Whisk(e)ys sollen in dem Brevier enthalten sein. Die Geschmacksnotizen fallen mal spartanisch, mal ausführlich aus, teils garniert durch Anekdoten. Murray pflegt einen Schreibstil mit Augenzwinkern und bleibt sprachlich so einfach, dass man ihn recht gut versteht. Und das ist gut so, denn eine deutsche Übersetzung gibt es nicht. Meiner Meinung nach ein gutes Buch für Whisky-Trinker, die schon etwas besser Bescheid wissen, und sich möglichst aktuelle Infos wünschen.

Einen Kauf wert sind beide Bücher.

Tschüs
Michael

Frage? »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de