Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 706 mal aufgerufen
 Fort Worth
Seiten 1 | 2
Pvt. Wesley Baker Offline

Captain


Beiträge: 401

08.06.2009 14:32
#16 RE: Das Lager der US Streitkräfte antworten

Wesley sah den Offizier an. "Danke, Sir. Ich hatte übrigens nicht vor jemanden zu enttäuschen beim Einheitzen meine ich." Dann blieb er stehen, sah das ein Major Sergeant in musterte. Wes ging ins Achtung, sah den Colonel an erhob die Hand zum Gruß und meldete: "Sir wir sind angekommen. Soll ich sie beim Sergeanten anmelden Sir?"

Private Wesley Baker
2nd US Cav. A-Cy, 1st Platoon

Colonel Samuel F. McAllister Offline

Colonel


Beiträge: 1.067

08.06.2009 15:15
#17 RE: Das Lager der US Streitkräfte antworten

Sam lächelte freundlich und schaute auf die Uhr.

"Ist der Sergeant-Major der Hauptverantwortliche für die Verteilung der Ausrüstung ? Oder gibt es noch jemanden auf unserer Seite?" fragte er

--------------------------------------------------

Stellv. Oberkommandierender der CS-Streitkräfte

Pvt. Wesley Baker Offline

Captain


Beiträge: 401

08.06.2009 15:43
#18 RE: Das Lager der US Streitkräfte antworten

"Auf unserer Seite, Sir? Ich werde fragen Sir, leider ist dies nicht mein Bereich und ich kenne die Kommandostruktur noch nicht Sir"

Wes wollte gerade seine Meldung abschließen als der S-M von der Seite aus einschritt. "Is ja gut mein Junge, Sir was kann ich für Sie tun?" Meinte er lapidar.

Wes sah beide an und wartete auf ein Zeichen wegtreten zu dürfen, da macht der S-M auch schon eine ärgerliche Kopfbewegung und Baker drehte sich um, um zur Zeugausgabe zu gehen.

Private Wesley Baker
2nd US Cav. A-Cy, 1st Platoon

Colonel Samuel F. McAllister Offline

Colonel


Beiträge: 1.067

08.06.2009 17:39
#19 RE: Das Lager der US Streitkräfte antworten

"Guten Tag, Sergeant-Major." meinte Sam höflich

"Ich wollte mich erkundigen wie es mit der Materialausgabe vorangeht... und ob Sie ebenfalls für unsere Jungs zuständig sind." fuhr er fort und wartete auf Antwort

--------------------------------------------------

Stellv. Oberkommandierender der CS-Streitkräfte

Colonel Samuel F. McAllister Offline

Colonel


Beiträge: 1.067

08.06.2009 23:02
#20 RE: Das Lager der US Streitkräfte antworten

Sam unterhielt sich eine Weile mit dem Sgt-Major und ritt dann weiter Richtung der zivilen Zelte.

--------------------------------------------------

Stellv. Oberkommandierender der CS-Streitkräfte

Pvt. Wesley Baker Offline

Captain


Beiträge: 401

10.06.2009 20:08
#21 RE: Das Lager der US Streitkräfte antworten

Wesley kam wieder an seinem Ausgabepunkt an. Er seufzte, die Schlangen waren immer noch lang und unübersichtlich. Er schob sich langsam durch und drückte hin und wieder den einen oder anderen Soldaten zur Seite. Dann sah er kurz nach rechts zum Ende der Schlange und lief in eine junge Frau hinein. Er war total irritiert und ging sofort einen Schritt zurück:
"Verzeihen Sie bitte vielmals Ma'am"
Es war eine junge Schwester, die von dieser Situation völlig überfordert zu sein und ihre Augen, in der Wes gerade dabei war sich zu verlieren, riefen stumm um Hilfe.
"Macht doch nichts." Sagte sie mit leiser Stimme.
"Äh, kann ich Ihnen helfen Schwester öhh?" brachte er hervor
"Vivien, Private....? Ich soll mir hier Uniformen aushändigen lassen."
"Baker, W-w-wesley. Haben Sie sich freiwillig gemeldet?" Seine Stimme verriet, dass diese Vorstellung in traurig machte.
"Nein" sie lächelte unsicher "Major Summer schickt micht um Uniformen für Patienten zu holen."
Wes atmete durch "Gut, dann folgen Sie mir mal, ich kann nicht zulassen, dass Sie den Major warten lassen."
Er schob sich durch die Reihe, sodas die Schwester Probleme hatte ihm zu folgen. Er überflügelte die Schlange und näherte sich dem Ausgabestelle von der Seite. Dann hielt er an und fragte:
"Wieviele brauchen Sie und für welche Dienstgrade?"
"Zwei, eine für Hospital Steward Roquefort und für 1st Lieutenant Deveraux"
"Der Lieutenant von welcher Einheit?"
"Das weiß ich leider nicht, aber es war gelb für Kavallerie."
Ein kleines Lächeln widmete er ihr, dann legte er leicht seinen Zeigefinger auf seinen Mund und drehte sich dann zum Sergeant um.
"Sir" Er grüßte, aber wenig zackig
"Major Summers wünscht Uniformen, zwei Stewarduniformen und einmal für einen Lieutenant First Class."
"Baker? Und wo ist der Major? Und warum stellen Sie sich nicht an wie jeder andere auch?"
Wes sah seinen Sergeant an: "Sir, ich vermute der Major näht gerade die Wunden des Lieutenants und die Stewards machen auch einen schlechten Eindruck mit dem ganzen Blut an der Jacke."
"Baker werden Sie nicht frech. Aber gut, Sie kennen den Kurs." Wes nickte. "Dann hohlen Sie sich was Sie brauchen, wegtreten."
Er lächelte Vivien zu und winkte sie heran, dann nahm er sie mit zu den Kisten und sie suchte die passenden Teile heraus. Zwischenzeitlich nahm Wes ihr das eine oder andere Kleidungsstück wieder ab und suchte eine bessere Qualität heraus.

Dann gingen sie wieder Richtung Lazarett.

"Warum haben Sie den Sergeant angelogen und zwei Stewarduniformen angegeben?" Sie wirkte bei der Frage unsicher
"Weil mir diese Uniform den Preis bringen wird, den der Sergeant haben wollte, eine Flasche Wiskey..." Er sah sie an und hoffte nicht zuviel Abneigung in ihrem Blick zu erkennen. 'Endlich mal eine Person, die keine Uniform trägt'

Private Wesley Baker
2nd US Cav. A-Cy, 1st Platoon

Benjamin Ryan ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2009 12:25
#22 RE: Das Lager der US Streitkräfte antworten

Ben stapfte durch das Lager und fluchte vor sich hin, dabei kaute er wie gewohnt seinen Tabak.
Er sah Wesley auf sich zu kommen.

„Na Kamerad, wo geht es hin?“

Ben spukte eine Ladung Priem auf den Boden.

--------------------------------------------------

Private Benjamin Ryan
2nd US Cav. A-Cy, 1st Platoon

Pvt. Wesley Baker Offline

Captain


Beiträge: 401

13.06.2009 20:51
#23 RE: Das Lager der US Streitkräfte antworten

Wes sah ziemlich mitgenommen aus aber lächelte.

"Hey Ben, ins Zelt. Schlafen."

Dann ließ er sich auf den Boden fallen.

"Und bei dir?"

Private Wesley Baker
2nd US Cav. A-Cy, 1st Platoon

1st Lt. Julie Deveraux Offline

Sergeant-Major


Beiträge: 68

15.06.2009 12:27
#24 RE: Das Lager der US Streitkräfte antworten

Julie wischte sich die öligen Finger an einem ehemals weißen Lappen ab.

'Gut, dass sie eine neue Uniform bekommen würde', dachte sie bei sich.

Ihre Hose war zwar schon vor ihren Reparaturarbeiten an der Lokomotive nicht mehr sehr ansehnlich gewesen, jetzt starrte sie jedoch vor Ruß und Schmutz.

Das Kesselsicherheitsventil der Lokomotive mit der sie gekommen waren, war schon die ganze Zeit relativ schwergängig gewesen.
Jedoch hatte man es sich während der Fahrt nicht angucken können, da man zum Einen dazu auf das Dach der Lokomotive klettern musste und zum Anderen durfte
kein Druck auf dem Kessel sein, wollte man sich beim Demontieren nicht am heißen Dampf verbrühen.

Sie hatte zwar noch nie eine Lokomotive repariert, und als Baunigenieurin war das auch nicht gerade ihr Fachgebiet, aber sie kannte sich doch einigermaßen mit
Dampfmaschinen aus und so hatte sie versprochen sich die Lok anzusehen sobald sie in Fort Worth angekommen waren und der Kessel einigermaßen runtergekühlt war.
Natürlich immer unter der Voraussetzung, dass es dort nicht jemanden gab, der sich mit diesen Dingen besser auskannte als sie und der diese Aufgabe übernehmen konnte.

Da sich bis zu ihrer Rückkehr aus dem Lazarett niemand gefunden hatte, der auch Zeit hatte sich darum zu kümmern, war sie also auf das Dach der Lok geklettert und hatte
das Vetil ausgebaut, gereinigt und wieder eingebaut. Schließlich hatten sie nicht viele Züge zur Verfügung und die wenigen, die sie hatten, durften nicht lange ausfallen.
Die Reinigung des Ventils war nach Julies Einschätzung auch dringend nötig gewesen und sie war insgeheim heilfroh, dass ihnen der Kessel nicht schon auf dem Weg hierher um
die Ohren geflogen war.
Manchmal musste man eben einfach Glück haben und über mangelndes Glück konnte sie selbst sich in den letzten Jahren eigentlich nicht beschweren.

Sie strich sich eine lose Haarsträhne ihres langen, braunen Haares aus der Stirn, was einen schwarzen Streifen auf selbiger hinterließ.
Sie starrte im Gehen auf ihre von Schmutz starrenden Hände.

'Ich seh aus...wie ein Schornsteinfeger'
Sie musste bei dem Gedanken schief grinsen.
'Vielleicht möchte ja jemand meine Hand schütteln, um etwas von meinem Glück abzubekommen' dachte sie kopfschüttelnd.
'Wohl eher nicht.'

Sie seuzte. Sie blieb stehen, stemmte die Hände in die Seiten und sah sich um, um sich zu orientieren.
Die Sonne schien ihr ins Gesicht und das Lager summte vor Geschäftigkeit wie ein Bienenstock.
Überall gingen Soldaten in blauen Uniformen ihren Aufgaben nach. Graue gab es in diesem Teil des Lager nur vereinzelt zu sehen.
"Recht so" murmelte sie vor sich hin und nickte unbewusst.

'Ich sollte gehen, mich waschen, umziehen und schlafen. Ja schlafen. In einem richtigen Bett.'
Sie verdrehte einen Moment träumerisch die Augen. Der Boden des Wagons war zwar nicht das Schlechteste gewesen, auf dem sie je geschlafen hatte,
was aber nicht hieß, dass sie bei einer sich bietenden Gelegenheit ein Bett nicht vorziehen würde.
Sie schüttelte den Kopf und rief sich zur Ordnung.

'Oh man. Ich bin zu lange wach. Ich werde albern. Auf zum Lazarett' dachte sie und setzte sich wieder in Bewegung.

1st Lieutenant Julie Deveraux
3rd US Cavalry CY-C
Deputy Provost Marshal

Pvt. Wesley Baker Offline

Captain


Beiträge: 401

16.06.2009 16:58
#25 RE: Das Lager der US Streitkräfte antworten

Wes kam wieder an der Ausgabestelle an. Er sah total fertig aus. Trug aber ein hartnäckiges Lächeln. Das wollte auch nicht verschwinden als ihm eine Trauermine nach der anderen über den Weg lief. Am Tisch angekommen drückte er dem Sergeant die Flasche in Hand und sagte:

„Major Summers möchte Sie sehen.“

Wesley wurde ein skeptischer Blick entgegen gebracht.

„Ja ich weiß. Sagen Sie mal Mr. Baker, seit wann sind Sie eigentlich so ungezwungen? Weichen allmählich die Disziplinprügel Ihres Herr Großvaters oder bekommt Ihnen die Sonne nicht?“

Bevor er was erwidern konnte fiel ihm das Lächeln des Unteroffiziers auf und er merkte, dass man gerade einen Scherz auf seine Kosten machte.

„Es gibt übrigens gerade Beförderungen Private. Hier sehen Sie mal, vor etwa einer halben Stunde wurde ich zum Sergeant-Major ernannt und darf ab heute Abend frisches Gemüse quälen.“ Er zeigte seinen arm, auf dem das neue Dienstgradabzeichen halbherzig aufgebracht war.

Wesley musste schmunzeln: „Sir, das liegt zwar auch in meiner Familien im Blut aber ich glaube ich töte vorher lieber noch ein paar Rundhüte bevor ich mich zur Ruhe begebe.“

„Genug geplaudert. Und mehr Höflichkeit wenn ich bitten darf. Nun wieder an die Arbeit, hunderte von meinen neuen Jungs hätten gern Uniformen, und nehmen geben Sie ihnen ruhig die alten, die bleiben eh nicht lange sauber.“

Private Wesley Baker
2nd US Cav. A-Cy, 1st Platoon

Sarah Brooks Offline

1st Lieutenant


Beiträge: 228

05.07.2009 10:35
#26 RE: Das Lager der US Streitkräfte antworten

Nachdem Sarah sich von Martin und Jack verabschiedet hatte, die Beiden hatten sich den CS Streitkräften angeschlossen und Sarah hatte sich noch den Abzug der CS Truppen angeschaut und war dann wieder zurück ins Lager gegangen und versuchte nun ihre Gedanken wieder zu ordnen. Sie hatte noch viel zu tun, aber Sie mußte immer wieder an Jack und Martin denken "Werde ich die Beiden jemals wieder sehen? Oder wird sie das gleiche Schicksal ereilen, wie Jerome."Bei dem Gedanken an Jerome kullerten ihr schon wieder Tränen übers Gesicht, aber diesmal war ihr es egal.Sie lief einfach durchs Lager ohne genau zu wissen, was Sie jetzt eigentlich machen wollte. Sie wußte das Sie sich allmählich mal um Informationen kümmern mußte, aber im Moment nahm Sie alles um sich herum nicht wirklich wahr und lief so in Richtung Lazarett weiter.

Sgt.Sarah Brooks

Webmaster Offline

Spielleitung / Administrator


Beiträge: 207

10.07.2009 20:17
#27 RE: Das Lager der US Streitkräfte antworten

Langsam verfärbte sich der Himmel Blutrot und die Nacht breitete ihre Schwingen über Fort Worth aus.

In der wurde es ruhig, nur in den Armenvierteln ging es weiter wie am Tag.
Aber als der Morgen graute wurde es auch hier ruhiger.

Als die Sonne ihr wärmendes Licht verbreitete wurde es wieder lebendiger. In den Armeelagern hörte man Signalhörner und Rufe.

Ein neuer Tag brach an.



Sarah Brooks Offline

1st Lieutenant


Beiträge: 228

12.07.2009 10:51
#28 RE: Das Lager der US Streitkräfte antworten

Nachdem Sarah eine ruhige Nacht in ihrem Zelt verbracht hatte, wurde Sie unsanft durch die Signalhörner geweckt und saß senkrecht in ihrem Zelt. Muß der eigentlich genau vor meinem Zelt stehen,dachte Sarah und war mehr oder weniger wach. Sie mußte sich ersteinmal sammeln und dann fiel Ihr auch wieder ein wo sie war Fort Worth.
Sarah machte sich fertig und ging hinaus ins Lager. Dort bemerkte sie das der Soldat gar nicht vor Ihrem Zelt gestanden hatte, sondern ein ganzes Stück weit weg war. Voller Tatendrang machte Sarah sich auf den Weg, um ein Frühstück zu ergattern. Auf dem Weg zum Küchenzelt sah Sie das im Lager schon wieder jede Menge los war.Nachdem Frühstück sollte ich mich endlich mal auf den Weg zum Fort machen und in Erfahrung bringen ob es irgendwelche Neuigkeiten gibt. Ich habe mich jetzt lange genug ausgeruht.Als Sarah am Küchenzelt angekommen war,nahm Sie sich etwas zu Essen und schenkte sich einen Kaffee ein.Gedanken versunken setzte Sue sich an einen Tisch und fing an zu frühstücken.

Sgt.Sarah Brooks

Pvt. Wesley Baker Offline

Captain


Beiträge: 401

15.07.2009 17:17
#29 RE: Das Lager der US Streitkräfte antworten

Der Tag fing ja schon gut an, Wesley stand zum Appell auf, trat an und exerzierte den halben Vormittag. Dann folgte weiterer Drill. Disziplin sollte gestärkt werden. Naja gut, dann schickte ihn ein Sergeant zum Anderen, klar Dienstbotengänge. Irgendwie hatte er das Talent, immer gerade zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. Vermutlich hat sich irgend so ein Offizier gedacht, Baker sei ein guter Name für jemanden, der überall mal einspringen darf wenn Not am Mann ist. Dummer Weise führte es dazu, dass jeder denkt Private Baker gehöre ihm. Aber was soll es, so konnte er wenigstens das ganze Lager mal sehen und wurde nicht durch einödigen Dienst gequält. Er fragte sich aber schon, wann es endlich losgehen würde...

Völlig in Gedanken versunken sah er die junge Schwester gar nicht kommen und lief sie fast über den Haufen. Erst im letzten Augenblick nahm er sie war und blieb abrupt stehen. „Miss Vivian – äh– schön Sie zu sehen.“ Peinliche Pause „mmh passen den Damen ihre Uniformen?“
Sie schenkte ihm ein Lächeln und blickte leicht verlegen auf den Boden. „Ja Private.“ Gab sie schüchtern von sich.

„Verzeihen Sie Miss, leider habe ich verdammt wenig Zeit.“ Er deutete mit einem langen Seufzer auf eine kleine Depesche.

Sie nickte ihm zu „Ich verstehe, dann – dann lassen Sie sich nicht aufhalten Private.“

Wesley war enttäuscht stapfte dann wieder los und warf ihr einen langen Blick hinterher.

Private Wesley Baker
2nd US Cav. A-Cy, 1st Platoon

Pvt. Wesley Baker Offline

Captain


Beiträge: 401

20.07.2009 22:10
#30 RE: Das Lager der US Streitkräfte antworten

Wesley war gerade auf dem Weg zur Poststelle. Er war völlig erschöpft von den ganzen Botengängen und pustete leicht als er am Post-Zelt ankam. Mit leicht entnervter Laune ging er ins Achtung.

"Private Wesley Baker, Sir. Ich soll mich bei Sergeant Miller melden, Sir"

Ein älterer Mann drehte sich um und ein Lächeln breitete sich in seinem Gesicht aus. "Du bist also der junge Baker, man man. Dann komm mal mit Junge!"

Miller schlug Wes mit der flachen Hand freundlich auf die Schulter. Ich habe da was für dich Junge, warte kurz. Dann verschwand er im Zelt und ließ Wes total verwirrt zurück. Nach kurzer Zeit kam er mit einem länglichem Paket wieder raus und drückte es Wes in die Arme.

"Der alte Baker, dieser Hund, meinte du würdest es brauchen können um ihn ein paar Sombreros für den Kamin zu jagen."

Völlig irritiert sah Wes den Veteran an und schaltet ahlmählich, dann packte er das Paket aus und vor ihm kam eine Yellow Boy zum vorschein. Er strahlte über das ganze Gesicht.

"Du brauchst nichts sagen Junge, ich verstehe dich gut. So'n Prachtkerl hät ich auch gern. Und versucht gar nicht rausfinden, wie der Alte das geschafft hat. Ich weiß es auch nicht. So und jetzt gebe ich dir noch mal einen ordentlichen aus."

Wes nickte und folgte dem Sergeant in das Postzelt.

Private Wesley Baker
2nd US Cav. A-Cy, 1st Platoon

Seiten 1 | 2
«« Das Fort
Die Stadt »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de