Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 74 Antworten
und wurde 1.151 mal aufgerufen
 Mason City
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Xarkson Offline

Major


Beiträge: 539

01.02.2008 21:46
#16 RE: Privatwohnung von Katharina von Isenburg und Major O´Hara Thread geschlossen

Peter klopfte nochmals intensiver an die Tür und rief "Fräulein Isenburg! und versuchte dabei durch die Gardinen neben der Tür ins innere zu spähen.
Da erkannte Peter das wohl jemand auf dem Boden hinter der Tür lag.
Beherzt öffnete er die Tür des Hauses und trat ein.

"Fräul...!" Peter stockte die Stimme als er Katharina in der Blutlache auf dem Boden liegen sah.

Schnell sprang er zu ihr und versuchte mit Fetzen seines Hemdes die Blutung provisorisch zu stillen, wie er es damals bei seinen Kameraden im Kampf gegen die Preußen getan hatte.

CU!

Tobias
alias Peter Reineck / Architekt

Webmaster Offline

Spielleitung / Administrator


Beiträge: 207

02.02.2008 15:50
#17 RE: Privatwohnung von Katharina von Isenburg und Major O´Hara Thread geschlossen

Peter versuchte alles, aber......es war wohl zu spät!

Xarkson Offline

Major


Beiträge: 539

02.02.2008 18:07
#18 RE: Privatwohnung von Katharina von Isenburg und Major O´Hara Thread geschlossen
Peter wollte nicht aufgeben!
Nachdem er die Wunde provisorisch versorgt und um Hilfe gerufen hatte, rannte er so schnell er konnte zum Lazaret des naheliegenden Forts um Hilfe zu holen.

CU!

Tobias
alias Peter Reineck / Architekt

N S C Offline

Forenspiel Moderator


Beiträge: 168

02.02.2008 18:46
#19 RE: Privatwohnung von Katharina von Isenburg und Major O´Hara Thread geschlossen
Kleines Waldgebiet, hinter den ersten Häusern von Mason City

Die Gasse führte direkt in ein kleines Wäldchen, dort angekommen blieb er stehen und drehte sich um. Niemand war im gefolgt, erschöpft setzte er sich an einen Busch und dachte nach. Wohin sollte er sich wenden, er kannte sich nicht aus und Geld hatte er auch nicht. Hier in dem Wald konnte er aber auch nicht lange bleiben, sicherlich war bald die ganze Stadt hinter ihm her. Abere einen Augenblick wollte er verschnaufen.

Die nächsten Post bitter in der Rubrik "Umland von Mason City"! Ich werde diesen Post dort noch einmal wiederholen. Dies gilt natürlich nicht wenn ihr im Haus oder direkt davor spielen wollt.
Danke.
Cpt. Thomas Charles Gifford ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2008 13:30
#20 RE: Privatwohnung von Katharina von Isenburg und Major O´Hara Thread geschlossen

Thomas und seine beiden Begleiter bogen um eine Straßenecke und in einiger Entfernung konnten sie das Haus des Majors ausmachen. Zivilisten drängten sich in einem Pulk davor auf der Straße und der kleinen Treppe zum Haus. Stadtpolizisten kamen herbei gelaufen und mehrere Laternen leuchteten in der Eingangstür.
Verwundert sah Thomas erst zu dem Haus und dann zu Patrick.

"Was ist denn da los? Was bedeutet die Menschenmenge?"

Fragenden Blickes wandte sich Thomas an seine Begleiter.

Brig.General Patrick O´Har Offline

Brig. General


Beiträge: 858

04.02.2008 13:48
#21 RE: Privatwohnung von Katharina von Isenburg und Major O´Hara Thread geschlossen

Für einen Augenblick bekam Patrick ganz weiche Knie, er hatte das Gefühl sich bei seinen Begleitern abstützen zu müßen. Er sah die beiden Männer mit bleichem Gesicht an, er wußte das was schlimmes passiert sein mußte. Dann lief er so schnell wie er konnte zu seinem Haus. Dort angekommen versuchte er sich durch die Menschen zu schieben, es war kaum ein durchkommen. Als er vor einem Polizeibeamten stand fragte er aufgeregt was hier los ist.

Cpt. Thomas Charles Gifford ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2008 16:49
#22 RE: Privatwohnung von Katharina von Isenburg und Major O´Hara Thread geschlossen

Auch Thomas rannte zum Haus. Der Gesichtsausdruck Patricks sprach für sich und die vielen Polizisten, sowie die offen stehende Tür sprachen für sich. Ein Militärsanitäter schob sich aus dem Haus. Seine Hände waren blutig. Auch auf seiner Uniform war Blut. Thomas betete insgeheim und hoffte, es sei alles nicht so schlimm wie es aussah.
Erwartungsvoll starrte auch er den Beamten an und der noch junge, schwarzuniformierte Polizist schüttelte nur mit dem Kopf bevor er sagte:

"Major O'Hara, Sir, es tut mir leid..."

"Was ist denn passiert?" fragte Thomas aufgeregt, während der Beamte Patrick durchließ.

"Ein Mord, Sir. Scheinbar wollte jemand einbrechen und wurde von Mrs. O'Hara überrascht. Sie muss sofort tot gewesen sein, sagt der Arzt."

"Was reden sie da, Mann?"

Thomas schaute zum hell erleuchteten Haus hinauf. Ihm wurde mulmig. Das konnte doch nicht wahr sein. Er schob sich an dem Polizisten vorbei und folgte Patrick. Er war sich nicht sicher, ob er ihm auch bis ins Haus folgen sollte. Aber der Major brauchte jetzt sicher Beistand.
Ein Gedanke schoß ihm in den Kopf. Trug der Major seinen Revolver? Er würde ihm die Waffe abnehmen, bevor der Major sie noch gegen sich selbst richten würde.

Brig.General Patrick O´Har Offline

Brig. General


Beiträge: 858

04.02.2008 18:19
#23 RE: Privatwohnung von Katharina von Isenburg und Major O´Hara Thread geschlossen

"Major O'Hara, Sir, es tut mir leid..."

Patrick schupste den Polizist unsanft zur Seite und eilte ins Haus. Was er dann sah, hätte er sich in seinen größten Alptraum nicht vorgestellt...seine Frau....lag tot auf dem Boden. In der ganzen Hektik hatte noch niemand den Leichnam von Katharina zugedeckt.

Patrick stürmte zu ihr hin und viel auf die Knie, er faste sie bei den Schultern und versuchte sie wach zu rütteln. Tränen flossen ihm über das Gesicht.

„Liebling bitte wach auf, wir haben Besuch. Komm steh auf!“

Er versuchte sie auf die Beine zu ziehen, aber ihr Körper lag nur schlaff in seinen Armen.
Immer wieder versuchte er es.

„Komm steh auf, lass uns etwas spazieren gehen.“

Dann wurde es auch ihm klar dass seine Frau nicht mehr am Leben war, er brach zusammen. In seinem Kopf explodierten tausend Granaten,

„NEIN, NEIN! Bitte bleib bei mir!“ rief er in voller Verzweifelung.

Sein Gesicht war zu einer Fratze aus Wut, Trauer und Tränen verwandelt.
Er nahm sie in den Arm und drückte sie feste an sich, sein Weinen war jetzt mehr wie ein wimmern. Patrick nahm nicht mehr war was um ihn herum geschah, vor seinen Augen zuckten Blitze und ihn seinen Ohren war nur ein wildes Rauschen.

Xarkson Offline

Major


Beiträge: 539

04.02.2008 23:46
#24 RE: Privatwohnung von Katharina von Isenburg und Major O´Hara Thread geschlossen

Peter war geschockt von dem was geschehen war.
Leider hatten seine Bemühungen den Arzt zu holen nichts mehr gebracht.

Er sah Fräulein von Isenburg nun bewusst an.
Käseweis wurde er und kalter Schweiß trat ihm aus der Haut.

So schleppte er sich raus in den Schatten eines Baumes und langsam kam die Farbe in sein Gesicht zurück.
"Der arme Major!" dachte er "Seine Verlobte war sein Ein und Alles. Wie sollte es nun für Ihn weitergehen?"

Peter dachte daran, wie er damals vor den Trümmern seines Lebens gestanden war...

CU!

Tobias
alias Peter Reineck / Architekt

Captain (MD) Elias Grant Offline

Spielleitung

Beiträge: 314

07.02.2008 07:05
#25 RE: Privatwohnung von Katharina von Isenburg und Major O´Hara Thread geschlossen

Elias erreichte den Ort des Geschehens nur Sekunden nach dem Major. Sein Blick traf den des Sanitäters, doch der schüttelte nur den Kopf. Die Situation war tragisch und gleichzeitig verzwickt, denn der Major hielt seine Frau aus verständlichen Gründen fest. Aber so konnte er nicht helfen, auch wenn er wenig Hoffnung. hatte.
"Sir, bitte lassen sie mich nach ihr sehen. Vielleicht kann ich noch etwas tun.", meinte Elias leise, kniete sich neben die beiden und öffnete seine Tasche, abwartend, dass der Major sie losließ.

Elias Grant - Cpt.(MD)- US Medical Department

Brig.General Patrick O´Har Offline

Brig. General


Beiträge: 858

07.02.2008 20:47
#26 RE: Privatwohnung von Katharina von Isenburg und Major O´Hara Thread geschlossen

Langsam löste sich Patrick von seiner Frau, er hörte den Doktor als hätte er Watte in den Ohren, alles war ganz dumpf.

Er sah Elias mit einem flehenden und zeitgleich wütenden Blick an. Seine Augen waren rot unterlaufen. Würden die Anwesenden nicht wissen was geschehen war, hätte sie geglaubt Patrick wäre dem Wahnsinn verfallen.
Er stand auf und torkelte wie ein betrunkener durchs Zimmer immer wieder faste er sich an den Kopf, als hätte er Kopfschmerzen.

Thomas war an seine Seite getreten und redete mit beruhigender Stimme auf ihn ein, er wollte seinen Colt haben, den Patrick immer noch an seinem Gürtel trug.

Er sah zwar das Thomas mit ihm redete, aber er verstand seine Worte nicht. Dann sah er die offene Gartentür, sofort wurde im klar das dort der Mörder entkommen war.

Wie aus heiterem Himmel zog er seine Waffe und spannte den Hahn.

Captain (MD) Elias Grant Offline

Spielleitung

Beiträge: 314

08.02.2008 14:09
#27 RE: Privatwohnung von Katharina von Isenburg und Major O´Hara Thread geschlossen
Elias fragte sich kurz ob er nicht den Major zur Sicherheit betäuben lassen, oder ihm Zumindest ein Beruhigungsmittel geben lassen sollte, doch dafür war jetzt keine Zeit. "Schafft die Leute hier weg ich brauche Licht!", fluchte er in Richtung Tür und der Polizist und 2 Soldaten und ein paar vernünftige Bürger machten endlich schluss mit dem Menschenauflauf.

"Private, sie assistieren mir!", sagte er zu dem Medical Attendent (norm. Sani) der schon bei ihrer Ankunft hier war, und schon machten sie sich ans Werk. Da die Wunde immer noch blutete zwang sich Elias dazu zu glauben, dass er noch etwas tun konnte. Die Lage war äußerst schlecht. Sie konnten die Patientin erstmal nicht bewegen, sondern mussten, im Blut der jungen Frau kniend , im Flur arbeiten. Aber der Krieg hatte ihn bescheiden werden lassen und er war durchaus in der Lage zu improvisieren.

Ohne zu zögern schnitt er den Bereich um die Wunde frei. "Abtupfen und füllen sie das Wasser ihrer Feldflasche mit einen Schuss Whisky in diese Schale."

Der Captain hatte seine Uniformjacke ausgezogen und schnell waren die hochgekrempelten Ärmel rot von Blut. Wer auch immer den Notverband angelegt hatte, hatte Zeit gewonnen. In Heidelberg hatte er gelernt, dass Patienten die auf den ersten Blick keine Lebenszeichen mehr aufwiesen, durchaus noch leben konnten.

So arbeiteten sie weiter ohne mitzubekommen was um sie herum geschah. Das der Major die Waffe zog, sah Elias nicht.

Endlich hatte er das beschädigte Gefäß gefunden und stoppte die Blutung mit einer Aderpresse...und jetzt zog er einen kleinen Spiegel hervor, den er direkt unter die Nase seiner Patientin hielt...

Elias Grant - Cpt.(MD)- US Medical Department

Cpt. Thomas Charles Gifford ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2008 14:51
#28 RE: Privatwohnung von Katharina von Isenburg und Major O´Hara Thread geschlossen

Thomas redete auf Patrick ein. Doch sein Freund war nicht ansprechbar.

Plötzlich zog Patrick seine Waffe!

"Patrick! Nein!!!"

Vor Thomas Augen zeichnete sich bereits das grausame Bild des toten Ehepaars ab. Doch das wollte er verhindern. Langsam ging er näher an Patrick heran und versuchte hinter ihn zu gelangen...

Captain (MD) Elias Grant Offline

Spielleitung

Beiträge: 314

08.02.2008 16:50
#29 RE: Privatwohnung von Katharina von Isenburg und Major O´Hara Thread geschlossen
Elias schaute wie gebannt auf den kleinen Spiegel und ... er beschlug. Ungläubig suchte er nach dem Puls ... nichts. Dann griff er zum hölzernen Stethoskop. Eine Sekunde der Ruhe mehr brauchte er nicht.
"Private schnell den Wagen. Wir müssen sie ins Hospital bringen. Hier kann ich nicht mehr tun.", sagte er halblaut und der Soldat sprintete davon.
Dann wendete er sich an den Major. "Sir...SIR!...Ihre Frau...sie lebt! Aber ich kann ihnen nichts versprechen."

Elias Grant - Cpt.(MD)- US Medical Department

Cpt. Thomas Charles Gifford ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2008 18:15
#30 RE: Privatwohnung von Katharina von Isenburg und Major O´Hara Thread geschlossen

Thomas sah zum Doktor, dann zu der Frau am Boden. All das Blut... Er war abgelenkt und einen Augenblick dachte er nicht mehr an Patrick und die gezogene Waffe...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Waisenheim.
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de