Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 81 Antworten
und wurde 1.959 mal aufgerufen
 Mississippi - Frontline
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Charlotte Lacy Offline

Captain


Beiträge: 316

06.08.2009 13:22
#31 RE: Fort Hood - Küche Thread geschlossen

Charlotte nippte an ihrem Whiskey und mussterte die Frau neben ihr forschend. Sie wusste das Lizzy

George und seine Einheit verachtete, das war in den letzten Tagen mehr als nur einmal deutlich

geworden. Sie kannte Miss O´Neal mittlerweile lange genug um zu wissen das diese sagte was sie meinte und

sie war ihr dankbat für ihre Disktetion, wie es aber im Inneren der jungen Frau aussah vermochte sie im

Moment nicht zu sagen. "Es muss ihnen nicht Leid tun Miss O´Neal, schließlich bin ich in ihre Küche

gestolpert, nicht wahr? Ich hatte nicht damit gerechnet da George mir nachkommt, wir haben bereits vor

dem Lazarett angefangen zu streiten..." Sie seufzte und nahm anschließend einen weiteren Schluck aus ihrem

Glas. "Er hat sich so sehr verändert! Manchmal erkenne ich ihn nicht wieder..." Es klang als wollte sie ihren

Bruder bei Lizzy entschuldigen.

Lizzy O'Neal ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2009 14:09
#32 RE: Fort Hood - Küche Thread geschlossen

"Miss Lacy, der Krieg verändert uns alle. Er hat Sie verändert, er hat mich verändert.
Aber letztlich entscheidet unser Charakter, wie wir uns verändern und was aus uns wird."

Lizzy trank einen Schluck Whiskey, dann sagte sie scheinbar ruhig:

"Alles, das, wofür die Südstaaten standen, ist in den letzten Jahren wieder und wieder in den Dreck getreten worden.
Wir haben alles verloren - und das nicht nur einmal.
Alles was uns jetzt noch von unseren alten Träumen bleibt, ist unser Stolz und unser Wille und die Hoffnung,
dass sich alles zum besten wenden wird.

Vielleicht wird Ihr Bruder eines Tages ganz tief in sich den Gentleman wiederfinden, der er einmal gewesen sein mag.
Aber hier und heute kann ich Ihnen nur sagen, dass er sich weit von den alten Idealen entfernt hat."

---------------------------------------
Gott schließt nie eine Tür, ohne eine andere zu öffnen. (Irisches Sprichwort)

Charlotte Lacy Offline

Captain


Beiträge: 316

06.08.2009 15:29
#33 RE: Fort Hood - Küche Thread geschlossen

"Ja, ich weiß Miss O´Neal, und ich bin mir wie sie dem Wortwechsel mit meinem Bruder warscheinlich entnehmen konnten

darüber im Klaren was der Krieg aus den Menschen macht..." schuldbewußt sah sie Lizzy an. "Wirklich, es tut mir Leid

das sie das mit anhören mussten, vor allem aber tut es mir Leid das ich Georg hierher gebracht habe, in ihre Küche,

ich hätte es besser wissen müssen...! George ist ein guter Mensch, ein guter Mann, der Krieg hat ihn seine Herkunft

vergessen lassen, seine Herkunft und seine Ideale, es tut weh das bei einem Menschen zu sehen den man so sehr liebt wie

seinen Bruder. Auf seine Art und weise bemüht er sich Miss O´Neal!" sie sah die junge Frau bittend an und nippte wieder

an ihrem Whiskey. Da sie noch immer nichts gegessen hatte merkte sie den Alkohol bereits. Sie fühlte sich leicht benommen.

Lizzy O'Neal ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2009 16:01
#34 RE: Fort Hood - Küche Thread geschlossen

Lizzy hörte sich geduldig an, wie Miss Lacy versuchte sich das Verhalten ihres Bruders
einigermaßen so schön zu reden, wie sie es ebenso tun würde, wäre er ihr eigener Bruder.
Doch das war er nicht.
Und Lizzy war sich darüber im Klaren, dass Charlotte letztlich verstanden hatte,
dass sie ihren Bruder verloren hatte, es sich aber nicht eingestehen konnte.

Mitleid durchflutete sie und sie sah für einen kurzen Moment das liebevolle Gesicht
ihres Bruders vor sich. Bei sich dachte sie, wie glücklich, trotz all der Verluste
sie sein konnte, dass die verbliebenen Mitglieder ihrer Familie, niemals das
verraten hatten, was sie liebten.

Sie seufzte.
"Bitte entschuldigen Sie sich nicht bei mir, das ist nicht nötig. Wirklich nicht.

Viele haben sich bemüht unseren Lebensstil nachzueifern, aber es nie verstanden, nie wirklich geschafft,
dann haben sie ihn versucht zu vernichten. Aber in unseren Herzen lebt er weiter. Und wer weiß -
vielleicht eines Tages, wird der alte Süden wieder auferstehen.
Es wird nicht reichen, wenn Ihr Bruder sich bemüht. In seinem Herzen existiert der alte Lebensstil nicht mehr."
Lizzy lächelte Charlotte traurig zu.

"Ich bin froh, dass Sie hier sind und dass niemand da draussen mitbekommen hat,
was in der Küche gesprochen wurde.
So können wir beide irgendwann hier herausgehen, wenn Sie den Streit verdaut haben
und niemand weiß davon."

Lizzy stand auf und holte Charlotte einen Teller mit Suppe und Stück frischgebackenens Brot dazu.

Nicht, weil er mich darum gebeten hat, sondern, weil ich es will!!!
Bisher habe ich Charlotte ein wenig um das beneidet, was sie behalten und ich verloren hatte,
um ihr Leben, aber ab heute wünsche ich ihr von Herzen, dass sie einen Bruder wie den meinen hätte
und sie ein wenig mehr von dem behalten hätte können, was ich habe.


Lizzy strich Charlotte eine Haarsträhne aus dem Gesicht und legte einen Löffel zu der Suppe.

"Bitte tun Sie mir den Gefallen und essen Sie die Suppe. Sie müssen bei Kräften bleiben.
Wir werden beide noch viel Kraft brauchen - Sie und ich - bis dieser elende Krieg vorbei ist.
Und wir werden das, was wir lieben nicht verraten und unsere Ideale nicht verkaufen.
Nicht wahr?"

---------------------------------------
Gott schließt nie eine Tür, ohne eine andere zu öffnen. (Irisches Sprichwort)

Charlotte Lacy Offline

Captain


Beiträge: 316

06.08.2009 17:09
#35 RE: Fort Hood - Küche Thread geschlossen

Skeptisch sah sie auf die vor ihr stehende Suppe, konnte sich aber nicht entschließen etwas zu essen. Das

Gespäch mit George hatte ihr auf den Magen geschlagen und der Alkohol hatte den letzten Rest von Hunger

vertrieben. Sie dachte über das nach was Lizzy soeben gesagt hatte. Langsam wurde sie ruhiger und das

ziehen in ihrer Brust ließ ein wenig nach.

"Nein, das werden wir nicht Miss O´Neal!" sagte sie schließlich. "Wir werden nicht aufgeben und wir werden

unsere Ideale nicht verraten und wenn der Krieg vorbei ist, dann werden wir weiter machen wo wir aufgehört

haben. Es wird für uns wieder einen Süden geben und unsere Träume und Hoffnungen werden in unseren Kindern

weiterleben. Sie haben recht, es bleibt noch genug für das es sich zu kämpfen lohnt!" Sie dachte an ihre

kleine Tochter, an Sam und an Magnolia Manor, ihr wundervolles zu Hause. Das war es wofür sie lebte, und das

war es wofür sie kämpfen würde, für was sie schon immer gekämpft hatte! Sie griff nach Lizzys Hand und drückte

sie. "Ich danke ihnen für ihr Verständniss und für ihre Diskretion! Ich bin froh das sie hier sind Miss O´Neal...

sie machen diese dunklen Tage ein wenig heller!"



Lizzy O'Neal ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2009 19:23
#36 RE: Fort Hood - Küche Thread geschlossen

Lizzy lächelte verlegen.

"Das Gleiche gilt für Sie, Miss Lacy. Ich bin sehr froh, dass wenigstens Sie hier sind.
Wissen Sie, ich vermisse meine Schwestern schon sehr, vor allem Meggie.
Sicherlich kann ich ihre Entscheidung, im Moment weiter im Lazarett bei Colonel Rush zu
bleiben verstehen, aber es ist nicht eben leichter, die Schrecken des Krieges zu ertragen,
ohne sie in meiner Nähe zu wissen.

Es tut gut, Sie hier zu haben.

Ihr Sam kann sich sehr glücklich schätzen, eine so starke Frau an seiner Seite zu haben."

Als Lizzy Sam erwähnte, erschrak sie ein wenig, in der ganzen Aufregung hatte sie ihn
vollständig vergessen.

"Bitte verzeihen Sie meine Gedankenlosigkeit, aber wie geht es dem General?
Konnte Steward Roquefort ihm helfen? Ist er bei Bewußtsein?"

---------------------------------------
Gott schließt nie eine Tür, ohne eine andere zu öffnen. (Irisches Sprichwort)

Charlotte Lacy Offline

Captain


Beiträge: 316

06.08.2009 21:32
#37 RE: Fort Hood - Küche Thread geschlossen

Charlotte lächelte ein wenig schuldbewusst. "Ich befürchte in diesem Fall war er die Wurzel allen Übels...

Um ihre Frage zu beantworten, ja, er ist wieder bei Bewusstsein und es geht ihm zumindest gut genug um

sich schon wieder zu beschweren und die arme Miss Roquefort auf Trab zu halten!" sie hielt kurz inne und nagte

an ihrer Unterlippe. "Als er wieder zu Bewusstsein kam war ich so erleichtert... und gleichzeitig so wütend

auf ihn, er nimmt immer alles auf die leichte Schulter und ich hatte mir solche Sorgen gemacht, na ja, ich

schätze da sind ein wenig die Pferde mit mir durchgegangen... Eigentlich war ich auf Sam wütend... Ich wollte

zu ihnen um für ihn eine Suppe zu holen, so wie Colonel Rush es befohlen hatte, und da ist mir George über den

Weg gelaufen... ich befürchte das Ende der unrühmlichen Geschichte kennen sie bereits..." ein wenig verlegen

drehte sie das Whiskeyglas in ihrer Hand. "Ich schätze nicht das Sam sonderlich begeistert sein wird wenn er von

meinem "kleinen Gefühlsausbruch" erfährt. In Sams Welt müssen Frauen nicht stark sein Miss O´Neal, aber was

erzähle ich ihnen da, sie wissen ja selbst wie es ist! Ich glaube Sam hätte seine "Frau" lieber zu Hause als

an seiner Seite. Ich habe solche Angst davor das er mich wegschickt! Ich verstehe seinen Standpunkt durchaus,

trotzdem verletzt es mich..."

Lizzy O'Neal ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2009 22:12
#38 RE: Fort Hood - Küche Thread geschlossen

Lizzy atmete erleichtert aus, als sie hörte, dass es Sam wieder besser ging.
Als Charlotte erwähnte, dass Colonel Rush hier vor Ort war, konnte sie sich ein freudiges Lächeln nicht verkneifen.

"Hmmm, ja, Sie wollen bei ihm sein. Das verstehe ich nur zu gut.
Sicherlich ist der Krieg kein Platz für Frauen, aber wir haben bereits so viel verloren,
jetzt wollen wir das festhalten, was uns ncoh geblieben ist.
So lange wie nur irgend möglich."

Lizzy seufzte.

"Ich habe ebenso wie Sie, Angst davor weggeschickt zu werden.
Nicht zu wissen, was geschieht, nicht zu wissen, ob Sean tot ist, während ich in Sicherheit
irgendwo in Washington Tee trinke..." Lizzy Stimme wurde ganz rau.

Sie schluckte und redete leise weiter:
"Jedes Mal, wenn er den Befehl erhält auszurücken, sterbe ich tausend Tode vor Angst,
aber ich weiß, dass ich in seiner Nähe bin und dass ich da bin, wenn er mich braucht.

Und deswegen bin ich hier. Deswegen sind Sie hier.
Und Ihr Sam, er braucht Sie.
Er hat Angst um Sie. Können Sie ihm das wirklich verübeln?"

Lizzy zuckte zusammen. Moment. Rush?

"Miss Lacy, ich weiß, Sie waren ... abgelenkt, aber wissen Sie vielleicht, ob meine
Schwester mit Colonel Rush angekommen ist?"

---------------------------------------
Gott schließt nie eine Tür, ohne eine andere zu öffnen. (Irisches Sprichwort)

Charlotte Lacy Offline

Captain


Beiträge: 316

06.08.2009 22:23
#39 RE: Fort Hood - Küche Thread geschlossen

Charlotte schüttelte den Kopf. "Es tut mir Leid Miss O´Neal, aber darüber kann ich ihnen leider keine

Auskunft geben. Captain Grant war zusammen mit Colonel Rush und Mr. Murphy im Lazarett, sonst habe ich

niemanden gesehen... aber das muss ja nichts heißen! Vielleicht ist sie mit den Herren zusammen gekommen

und war nur nicht mit im Lazarett!?" sie legte Lizzy eine Hand auf den Arm. "Ich würde mich sehr für sie

freuen wenn sie und ihre Schwester wieder vereint wären! Lassen sie uns gehen und nachfragen...!"

Lizzy O'Neal ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2009 22:27
#40 RE: Fort Hood - Küche Thread geschlossen

Lizzy grinste spitzbübisch.

"Ja, machen wir sofort, sobald Sie ihre Suppe aufgegessen haben."

Dann wurde sie ernster:
"Keine Sorgen, wenn Meggie hier angekommen wäre, hätte sie schon längst die Küche gestürmt.
Es sei denn, etwas extrem wichtiges hätte sie davon abgehalten.

Also, seien Sie so lieb und essen Sie ihre Suppe, solange sie noch heiss ist", sagte Lizzy mit spielerisch erhobenem Zeigefinger.

---------------------------------------
Gott schließt nie eine Tür, ohne eine andere zu öffnen. (Irisches Sprichwort)

Charlotte Lacy Offline

Captain


Beiträge: 316

06.08.2009 22:35
#41 RE: Fort Hood - Küche Thread geschlossen

Charlotte zog einen Schmollmund und nahm wiederwillig den Löffel in die Hand.

"Sie kennen kein Erbarmen Miss O`Neal, nicht wahr? Eigentlich hatte ich gehofft

sie würden aufspringen und wir könnten das Essen ausfallen lassen..."

Vorsichtig probierte sie die Suppe. Sie schmeckte wie alles was Lizzy bisher

gekocht hatte hervorragend. "Miss O´Neal... gehen sie nur und fragen sie nach ihrer

Schwester! Ich werde einfach noch ein bisschen hier sitzen bleiben... und meine

Suppe essen... es ist sehr lieb von ihnen, abe sie müssen wirklich nicht bei mir

bleiben!"

Lizzy O'Neal ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2009 23:23
#42 RE: Fort Hood - Küche Thread geschlossen

"Sicher werden Sie hier noch eine Weile sitzen bleiben.
Und zwar genau so lange, bis Sie Ihre Suppe aufgegessen haben.

Im Übrigen bin ich Irin, ein Dickschädel und ja, erbarmungslos,
wenn jemand versucht, mich auszutricksen", ergänzte Lizzy mit einem
breiten Grinsen.

"Schließlich müssen wir zusammenhalten, gegen die Männer, die uns so gerne
am heimischen Herd sehen würden. Und deswegen muß ich wohl darauf achten,
dass Sie bei Kräften bleiben. Alleine schaffe ich alle beide nicht",
fügte sie immer noch scherzend, aber mit einem wahren Unterton hinzu.

---------------------------------------
Gott schließt nie eine Tür, ohne eine andere zu öffnen. (Irisches Sprichwort)

Charlotte Lacy Offline

Captain


Beiträge: 316

07.08.2009 10:43
#43 RE: Fort Hood - Küche Thread geschlossen

Chrlotte seufzte "Ja, ich glaube ich weiß was sie meinen... uns sie haben sichelich Recht, ich sollte

spätestens wenn ich aufstehe um Sam seine Suppe zu bringen wieder etwas im Magen haben... sonst werde

ich am Ende noch den ganzen Tag schreien und zehtern..." sie zwinkerte Lizzy zu. Während sie langsam

weiter von der Suppe aß stellte sie fest wie hungrig sie wirklich gewesen war, das Brummen in ihrem

Kopf ließ langsam nach. Schließlich legte sie den Löffel beiseite "Ich hoffe ich habe ihren "irischen

Dickkopf" ein wenig besänftigt...?" sie grinste Lizzy spitzbübisch an. Von ihrem Gefühlsaubruch mit ihrem

Bruder war ihr nichts mehr anzumerken. "Wie sehe ich aus Miss O´Neal?" fragte sie ruhig. "Kann ich mich

so in die Höhle des Löwen trauen?" Die Höhle des Löwen, irgendwo habe ich das heute schon einmal gehört...

Lizzy O'Neal ( gelöscht )
Beiträge:

07.08.2009 10:59
#44 RE: Fort Hood - Küche Thread geschlossen

Lizzy grinste.

"Ja, ich bin durchaus besänftigt."

Prüfend sah sie Charlotte ins Gesicht.

"Sie sollten sich ein wenig die Haare richten und etwas Wasser durchs Gesicht schlagen.
Wasser hab ich hier ... lassen Sie mich mal ihre Haare wieder feststecken."

---------------------------------------
Gott schließt nie eine Tür, ohne eine andere zu öffnen. (Irisches Sprichwort)

Charlotte Lacy Offline

Captain


Beiträge: 316

07.08.2009 11:17
#45 RE: Fort Hood - Küche Thread geschlossen

"Gut, Chalotte nickte und stand auf, wenn sie besänftigt sind, bin ich zufriden!"

sie lächelte Lizzy an und nahm dann einen sauberen Lappen und etwas Wasser um sich

das Gesicht und die Hände zu waschen. Anschließend ließ sie sich von der jungen Frau

ihre Haare in Ordnung bringen. "Wieder vorzeigbar?" fragte sie nachdem sie ihr Kleid

glattgestrichen hatte und drehte sich vor Lizzy. "Dann geht es jetzt wohl in die

zweite Runde...! Ich danke ihnen Miss O´Neal, für Alles... wenn ich draussen einen

gewissen Private treffe, dann werde ich ihm ausrichten das sie Hilfe brauchen...!"

sage sie und zwinkerte Lizzy zu.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Fort Hood »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de