Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 136 Antworten
und wurde 11.247 mal aufgerufen
 Ausrüstung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Rachel Carrigan Offline

Captain


Beiträge: 413

15.08.2008 15:48
#76 RE: Ein paar Kleider antworten

Hi Christine!
Ich hab da leider auch schon ganz schlechte Erfahrungen mit dem Zoll gemacht und noch viel mehr als du nachzahlen müssen (Kaufpreis war auch höher gewesen).
Bei kleineren Beträgen bis 50 € passiert meistens nix,da haben sie erst einmal ein Geschiss gemacht, weil sie nicht glauben wollten, dass der angegebene Betrag von $30 auf dem Päckchen richtig wäre. Da musste ich dann auch zu unmöglicher Zeit hinfahren und denen die Rechnung zeigen damit sie zufrieden waren.
Ein Tipp, der aber auch nicht immer funktioniert ist, das Paket als Geschenk zu deklarieren. Dann ist es nicht gewerblich und wird nicht versteuert. Es darf dann aber halt keine Rechnung oder so im Paket sein.

Ich hoffe, dass du mit den Sachen jetzt wenigstens zufrieden bist, so dass sich der Stress gelohnt hat.
Gruß
Susanne

Ann-Marie Foster Offline

Captain


Beiträge: 282

18.08.2008 23:24
#77 RE: Ein paar Kleider antworten
Naja, der Rock ist sehr schön, aber die Jacke ist schlampig verarbeitet und passt mir nicht. Eins von den Vorderteilen war sogar zu knapp zugeschnitten worden und wer auch immer sie gemacht hat hat an einer Stelle deshalb am Stoff vorbei genäht, so dass dort ein Loch drin ist...oder war. Ich hab festgestellt die Naht hat zudem eine "Beule". Wenn man die Linie gerade zieht verschwindet das Loch. Das hab ich dann mal gemacht. Dennoch passt die Jacke nicht. Ich habe den Verdacht, dass jemand da vorne die Nahtzugabe für die Knopfleiste vergessen hat und deshalb vorne in der Mitte etwa 3cm fehlen. Sonst passt sie nämlich eigentlich, wenn man so guckt. Die unteren 4 Knöpfe gehen auch gut zu, die da drüber dann nicht mehr so gut und der am Hals...naja, ich erwürge mich fast wenn ich den zu mache.

Wenigstens sind die Verkäufer nett. Sie wollen mir kostenfrei ein neues Kleid schicken. Sie haben behauptet, dass sie ein Mädel angestellt gehabt hätten, die schlampig gearbeitet hätte. Die hätten sie gefeuert und sie hätten gedacht, dass sie alles aussortiert hätten, was sie gemacht hat, dabei wohl aber die Jacke übersehen. Kann man glauben oder auch nicht. Immerhin haben die 100% positive Bewertung.
Ich darf mir sogar die Farbe aussuchen....ich weiß nur nicht, was ich nehmen soll ;) Wenn dann auch die zweite Jacke nichts ist, dann habe ich vermutlich wenigstens 2 schöne Röcke. Ist ja auch was ;)
Um die jetzige Jacke zu retten hab ich mir überlegt, aus dem Rundhalsausschnitt einen V-Ausschnitt zu machen. Da muss ich mir nur was einfallen lassen, damit man das unterste umgeklappte Knopfloch nicht noch so halb sieht. Vielleicht so ein Aufschlag aus irgendwas, wie du ihn auch an deinem braunen Kleid hast, das du beim Picknick anhattest.
Oder ich frage einfach, ob sie mir noch 1,5m von der Borte die sie verwendet haben zu dem zweiten Kleid dazu geben und setze die drüber.
Ich hoffe mal, ich muss nicht nochmal Zoll und so bezahlen, wenn die das als "Ersatzsendung wegen Reklamation" oder so definieren.
Was für eine Farbe soll ich denn nehmen? Ich bin so unentschlossen.
Margaret Pearce Offline

Sergeant

Beiträge: 27

19.08.2008 11:26
#78 RE: Ein paar Kleider antworten
Hallo Ihr Lieben,

ich bin auch gebranntes Kind - nie wieder etwas Größeres aus den USA!
Ein Kleid habe ich für umgerechnet 300 EUR bekommen, was ich total okay fand.

Beim Zoll durfte ich dann noch einmal 100 EUR lassen, Geschenk hin oder her, das hat die nicht interessiert.

Never again!

Bei dem Tournürenkleid aus UK dürften wieder andere Bestimmungen gelten, weil die zur EU gehören.
Auf jeden Fall vorher auf der Zollseite gucken!

Sonnige Grüße aus München,
Pia
Rachel Carrigan Offline

Captain


Beiträge: 413

19.08.2008 15:19
#79 RE: Ein paar Kleider antworten

Hallo nochmal!
Ist schon echt ärgerlich, wenn man sich etwas schicken lässt, dann Ärger mit dem Zoll hat und am Schluss passt es nicht oder sieht nicht gut aus. Aber wenn man halt nicht alles selbst nähern kann oder will und kein Geld für hiesige Schneiderinnen hat, bleibt einem wohl kaum etwas anderes übrig.
Ich für mich bin zu dem Schluss gekommen, dass es am Besten ist, möglichst alles selbstzumachen und mir nur bei Problemen oder schwierigen Teilen helfen lasse. Dann ist es meistens so, wie man es will und die Kleider liegen einem viel mehr am Herzen wie gekaufte Kleider. Ich hab allerdings auch mittlerweile ein paar Kontakte, wo ich auch mal nur wegen einer Naht oder so hingehen und mir helfen lassen kann.

Christine, welche Farbe hat denn der Rock? Vielleicht kannst du ja ein Bild posten, dann können wir alle unseren Senf dazu abgeben.

Ann-Marie Foster Offline

Captain


Beiträge: 282

21.08.2008 12:54
#80 RE: Ein paar Kleider antworten
Das ist das Keid (Jacke + Rock), das ich gekauft habe:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...:MEWN:IT&ih=008

Die wollen mir allerdings nicht nur eine neue Jacke, sondern auch noch einen Rock dazu schicken, was mich total gewundert hat.

Darum hab ich eben überlegt, welche Farbe es sein soll. Ich hab shcon so viel in Blau und auch in Grün.

Darum hatte ich mir ja mal das Rote hier gekauft. Schwarz oder grau finde ich etwas düster.

Ich hatte dieses hier noch gesehen:
http://cgi.ebay.de/Fall-Harvest-Homespun...1742.m153.l1262

Allerdings denke ich dass die Jacke aus dem selben Stoff ist, wie die die ich habe. Darum habe ich gefragt, ob sie mir die vielleicht auch in einem hell-grün machen könnten, wie das im Rock vorkommt, weil mir nichts Besseres eingefallen ist. Aber bislang hab ich noch nicht wieder von denen gehört.
Ich hab auch gefragt, ob sie mir die Jacke vom Schnitt her mehr wie hier:
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TY...1742.m153.l1262

machen könnten, dann laufe ich nicht Gefahr, dass es am Hals zu eng wird ;)

bei genauerer Betrachtung sieht die jetzige Jacke für mich im Übrigen so aus, als hätte da jemand beim Zuschneiden der Vorderteile die Nahtzugabe vergessen. Ansonsten passt die Jacke nämlich eigentlich gut an den Schultern und so, wenn man sie vorne etwa 3cm offen stehen lässt ;)
Durch eine Umarbeitung zu einem V-Ausschnitt, wär das halt nichtmehr so schlimm, weil an der Taille genug Platz ist. Bin mal gespannt ob an der neuen Jacke etwas versäubert ist oder ob das wegen Arbeitsersparnis und historischer Korektheit auch diesmal weggelassen wird. ;)

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Victoria Elisabeth Ashbury Offline

Captain


Beiträge: 272

21.08.2008 13:32
#81 RE: Ein paar Kleider antworten

Hallo allesamt,

hat jemand auch einen Vorschlag, wie man sich als Frau auf einem Ball kleiden kann, ohne hunderte von Euros auszugeben?

Wenn ich mich hier umschaue, verliere ich den Mut, mich je an einem Ball anzumelden, da nur von wunderschönen Kleidern und jede Menge Equipement und Geld die Rede ist.

Dabei tanze ich doch so gerne! Nähen kann ich leider auch nicht gut genug für die bisher gestellten Ansprüche.

Zwar haben mir schon zwei Freundinnen angeboten, mir beim Nähen zu helfen, aber ich traue mich nicht so recht und der Stoff ist ja nun auch ziemlich teuer, wenn er denn gut aussehen soll.

Ich hatte schon überlegt, mich in eine Uniform zu zwängen, aber in Uniform als Frau tanzen ist - finde ich - auch nicht so schön (und würde ich auch nie machen).

Beim 1880 konnte ich als Zeitungsmädchen Becky auch in einem "Working"-Class-Kleid tanzen (Kosten: mit allem drum und dran ca. 30,00 €). Passende Schuhe habe ich leider immer noch keine gefunden, die zudem annähernd in bezahlbaren Bereichen liegen. Auf den Western-Bällen scheint aber ein ganz anderer "Standard" und Atmosphäre zu herrschen...

Viele Grüße

Astrid

Miss Cathy Offline

Spielleitung

Beiträge: 302

21.08.2008 13:42
#82 RE: Ein paar Kleider antworten

Hi Astrid,
Helga verkauft doch ein paar ihrer Kleider, ruf die doch einfach mal an. ;-)
LG,
Ute

Victoria Elisabeth Ashbury Offline

Captain


Beiträge: 272

21.08.2008 13:51
#83 RE: Ein paar Kleider antworten

Hallo Ute,

danke schön, habe ich gesehen :-) - aber, auch wenn ich vielleicht mit dieser Ansicht die einzige Frau bin, ich finde, dass auch hundert Euro für ein Kleid, dass ich ein- bis zweimal im Jahr trage, sehr viel ist!

Ich mache ja sehr gerne 1880- , Fantasy- und Westernrollenspiel, aber das Rollenspiel war und ist mir bisher wichtiger, als teure Kleidung. Gerne bastel ich auch selbst, aber die Kleider dieser Epoche sind einfach seeeeehr aufwändig... Uff...

Vermutlich werden mir zudem Helgas Kleider nach der 2. Schwangerschaft viele Monate nicht passen oder evtl. gar nicht mehr.

Ist es denn auch erlaubt zur Not als Dienstpersonal oder so zu kommen und zumindest am Schluss mitzutanzen? Auch, wenn man nicht so dolle aussieht wie der Rest der Damen?

Astrid

Rachel Carrigan Offline

Captain


Beiträge: 413

21.08.2008 15:52
#84 RE: Ein paar Kleider antworten

Hi Christine!
Das Ensemble mit dem karierten Rock und der roten Jacke sieht auch toll aus. Generell ist es nicht schlecht, wenn man mehrere Sachen kombinieren kann. So hat man etwas Abwechslung ohne immer ein eigenes komplettes Outfit zu brauchen. Hoffentlich klappt jetzt alles, wie du es dir wünschst! Die Jacke mit V-Ausschnitt und eine dazu passende Bluase sieht übrigens bestimmt auch toll aus.

Hi Astrid!
Als Sparversion für den Ball könnte ich mir vorstellen: Eine gekaufte Satin-Corsage von Ebay (da gibt es gebrauchte und neue schon für ganz wenig Geld) evtl. noch mit einer gerüschten Spitze (die du selbst ganz leicht mit der Hand annähen kannst) und dazu einen selbstgenähten Krinolinenrock (supereinfach zu nähen, das kriegt echt jeder hin) am besten auch aus Satin. Den Reifrock müsstest du dir zwar noch kaufen, aber allzu teuer ist das auch nicht.
Wenn du Glück hast, kannst du dir so für vielleicht 60-70 € ein Balloutfit basteln.

Ann-Marie Foster Offline

Captain


Beiträge: 282

21.08.2008 17:05
#85 RE: Ein paar Kleider antworten
Mein kleiner schwarzer Reifrock hat auf ebay etwa 10 EUR gekostet. Die Krinolinenröcke sind wirklich simpel zu machen und günstuge SToffe kann man mal auf einem Stoffmarkt oder ebay kaufen.
ich kann mal gucken, ob ich mir bei ebay ein paar Verkäufer gebookmarkt habe und dir posten. Vielleicht ist was für dich dabei. Den dunkelgrünen Satin für mein 1880 Ballkleid hatte ich auch von ebay und der hat etwa 7 EUR pro Meter mit der Standardbreite 1,40/1,50m gekostet. Wenn du nur einen Rock machen willst, solltest du mit 4-5 m hinkommen.

EDIT
Ok..der Reifrock ist im Preis gestiegen bei dem Verkäufer. Kostet jetzt 16EUR + Versand und nicht mehr 9,90...oder ich hatte damals keine Sofortkaufen Aktion. Weiß ich nicht mehr.
http://stores.ebay.de/kreativwunderwelt

Jetzt guck ich nochmal nach den Stoffen ;)

EDIT2
Also entweder hab ich Gedächtnislücken,damals zu viel bezahlt, oder der Stoff war doch ein anderer. Aber ich meine das wäre der Satin, den ich gekauft hatte:
http://cgi.ebay.de/8m-dkl-gruen-Satin-De...id=p3911.c0.m14
Gibts in verschiedenen Farben. 8m für 25 EUR inkl. Versand, 4m für 15EUR inkl. Versand.

Allerdings finde ich Satin nicht so gut zu verarbeiten, weil der gerne Fäden zieht, wegrutscht und Falten an den Nähten wirft, wenn man beim Nähen irgendwie falsch dran zieht...oder so ...was aber niemanden abschrecken soll ;) Irgendwie gehts doch immer.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Victoria Elisabeth Ashbury Offline

Captain


Beiträge: 272

21.08.2008 19:14
#86 RE: Ein paar Kleider antworten
Lieben Dank!!!

Bei euren Tipps schöpfe ich Hoffnung (speziell bei: das kriegt jeder hin ).

Bitte noch zwei Erläuterung für den Mode-, Schnittmuster- und Stofflaien:

- Geht nur Satin? Der ist wirklich fürchterlich zu nähen und ich habe nur eine uralte Singer (knapp 20 Kilo), die nur vor und zurück nähen kann (das aber durch alles)
- Reifrock ist wohl nicht gleich Reifrock: Was für einen Umfang braucht er und wieviele Ringe??
- Was ist bloß eine Krinoline? Wo finde ich einen Schnitt derselben? Auf den vielfältigen Bildern im Internet sehen sie alle unterschiedlich und kompliziert aus...

Nochmals Danke für die Tipps - bestimmt schaffe ich es doch noch auf einen Ball, ohne, dass ich aus den Bildern später ausgeschnitten werde...

Astrid
Rachel Carrigan Offline

Captain


Beiträge: 413

21.08.2008 20:35
#87 RE: Ein paar Kleider antworten

Hallo Astrid!
Zu deinen Fragen:
Satin sieht halt sehr edel aus und ist nicht so teuer wie Seide (was man früher verwendet hätte). Ich weiß von Heike, die letztes Jahr bei einem Ball dabei war, hat einen Baumwolldamast genommen, der normalerweise für Tischdecken gedacht ist. Das sah eigentlich auch ganz edel aus und ist robuster als Satin. Gibt es auch in verschiedenen Farben und Mustern z.B. bei http://www.buttinette.de und ist auch erschwinglich (ca. 10-12 €/m).

bei den Reifröcken gibt es je nach gewünschter Silhouette ganz verschiedene. Am Besten sind welche mit 3 oder mehr Reifen, die gleichmäßig rund sind (also ohne Schleppe und nicht die, die nach hinten verlängert sind. Das passt zwar auch in die Zeit, ist dann aber beim Nähen etwas schwieriger.) 1 Reif macht keine schöne Form, das würde ich nicht empfehlen. Für ein Ballkleid kann der Reifrock schon etwas größer sein, so ab 3,50 m. Man muss sich aber auch darin wohl fühlen, da würd ich dir vielleicht nicht gleich einen ganz großen empfehlen. Der Rock muss dann übrigens entsprechend weiter sein, damit er wie auf den Bilder locker und in Falten über dem Reifrock liegt. Ich schätze mal bei 3,50 m Reifrock brauchst du einen Rocksaum von 4,50 m. Krinoline ist übrigens einfach nur das alte Wort für Reifrock.

Wegen der alten Singer würd ich mir übrigens keine Gedanken machen. Die meisten meiner Kleider wurden auf der alten Nähmaschine meiner Oma genäht. Und diese alten Geräte sind manchmal besser als die neuen! Und mehr können als vorwärts und rückwärts brauchst du ja auch eigentlich gar nicht!
Gruß
Susanne

Ann-Marie Foster Offline

Captain


Beiträge: 282

22.08.2008 11:43
#88 RE: Ein paar Kleider antworten
Baumwolldamast oder Jaquard ist auch schön und gefällt Manchem vielleicht auch besser als der glänzende Satin.
Damast und Jaquard ist im Prinzip soweit ich weiß das gleiche Material, nur eine andere Webart. Mein eines Ballkleid ist auch aus Jaquard.
Der hat damals 12DM der Meter gekostet. Ich würde schätzen der liegt heute so bei 6-12 EUR/m im Kaufhof. ;)
Hübsche Baumwolldrucke mit kleinen Blümchen oder so, sind aber sicher auch nicht schlecht und vermutlich mit etwas Glück zum selben
Preis zu haben.
Ich hab übrigens nur einen kleinen Reifrock mit zwei Reifen. Ich hab mir bislang keinen größeren geholt, weil ich mich auch noch bewegen wollte ;)
Und das Tanzen scheint mir mit größerem Reifrock doch ungleich schwerer...und das Einparken in der Toilettenkabine auch....*hust*hust*räusper* ;)
Ann-Marie Foster Offline

Captain


Beiträge: 282

08.10.2008 12:12
#89 Herrenmantel antworten

Hallo!

Ich such für Christian einen (Kutscher-)Mantel. Hat jemand einen Tipp für mich, wo bzw. nach was ich suchen könnte?
Ich bin mit meinen bisherigen Suchbegriffen nicht sehr weit gekommen.
Die Kutschermäntel die ich gefunden habe, waren meist aus so dünnem Baumwollfuddelszeugs. Der Mantel soll aber auch warm halten ;)

Ich meine Elmar hatte sich mal aus zwei Bundeswehrmänteln einen Mantel mit Pellerine gemacht?
Weiß jemand was das für ein Modell war?

LG,
Christine

Miss Cathy Offline

Spielleitung

Beiträge: 302

08.10.2008 14:07
#90 RE: Herrenmantel antworten

Hi Christine,
schau mal bei Ebay bei den Trachtenmänteln nach.
Da solltest Du früher oder später einen finden.
(Wahrscheinlich eher bei den Damenmänteln, macht aber keinen Unterschied...
mußt Du ihm ja nicht sagen )

Ich hab das auch mal für Axel gemacht, das ist eigentlich ganz schnell gemacht,
wenn man zwei gleiche Mäntel hat.
Frag mal den Axel wie die Dinger hießen.

LG,
Ute

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de