Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 109 Antworten
und wurde 1.872 mal aufgerufen
 Rio Grande - Laredo
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
2nd US Cav. Larp-Orga ( gelöscht )
Beiträge:

29.10.2008 16:06
#46 RE: Das Haus der Fosters antworten

Zunächst regte sich nichts im Keller aber dann war ein leises Flüstern zu hören. Jedoch drangen lediglich einige Bruchstücke davon bis zur Treppe oder nach draussen. "...nein...sie sind über die Mauer...Verwundete..."

N S C Offline

Forenspiel Moderator


Beiträge: 168

29.10.2008 16:15
#47 RE: Das Haus der Fosters antworten
(OOC: Post von Lizzy - wurde hierher verschoben)

... Lizzy blieb wie zur Salzsäule erstarrt stehen, dann drehte sie sich langsam zu Ann-Marie und sah sie an, als wisse sie nicht, was zu tun.
Ann-Marie Foster Offline

Captain


Beiträge: 282

29.10.2008 16:19
#48 RE: Das Haus der Fosters antworten
"Mauer?Was für eine Mauer, bitte", murmelte sie vor sich hin.
Ann-Marie rang mit sich.

Schließlich nahm sie die Lampe, die immernoch vor der Kellertüre stand und gab sie Lizzy in die Hand.
Danach klappte sie auch die rechte Hälfte der Kellertür komplett auf, damit mehr Licht in den Keller fiel.

Dann fasste sie sich ein Herz und ging als Erste die Stufen hinunter, dem Mann mit den Stiefeln entgegen, die Pistole fest in der Hand.
2nd US Cav. Larp-Orga ( gelöscht )
Beiträge:

29.10.2008 16:32
#49 RE: Das Haus der Fosters antworten
Langsam erhellte das Licht der Laterne den Keller und gab die Sicht frei. Es war nur ein Mann hier und der lag am Boden und regte sich kaum noch. Leises Säuseln drang aus seinem Mund, als würde er einen Albtraum durchleben.

Die graue Uniform mit den schwarzen Aufschlägen bestand fast nur noch aus Fetzen und die einstmals aufwendigen goldenen Stickereien an den Ärmeln waren nicht mehr als glitzernde Fäden die herunterhingen.
Das Alter des Mannes war schwer zu schätzen, offensichtlich hatten Hitze und Entbehrungen ihm sehr zugesetzt. Er war etwa 1,85 m groß und schlank, die schwarzen Haare hingen ihm zerzaust im Gesicht. Die Augen zuckten wild hinter den geschlossenen Lidern.

Am Gürtel hatte er ein geöffnetes, leeres Holster mit der Prägung CS...
Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 CS1.jpg 
Ann-Marie Foster Offline

Captain


Beiträge: 282

29.10.2008 16:48
#50 RE: Das Haus der Fosters antworten

Nachdem sie die Situation erfasst hatte, drückte sie Lizzy die Pistole in die freie Hand.
"Halten Sie die bitte?"

Dann ging sie in die Hocke, um den Mann genauer in Augenschein nehmen zu können.
Sie hielt nach größeren Wunden ausschau und tätschelte seine Wange, in der Hoffnung, dass ihn das sachte Klopfen
in die Realität zurück holen würde.

"Mister? Hören Sie mich?"

Lizzy O'Neal ( gelöscht )
Beiträge:

29.10.2008 21:49
#51 RE: Das Haus der Fosters antworten

Lizzy nahm vorsichtig die Pistole in die Hand und hielt die Laterne so, dass Ann-Marie besser sehen konnte.
"Oh Mein Gott" sagte sie, als sie den Mann besser sehen konnte. "Der Mann sieht ja furchtbar aus. Ob er eine ansteckende Krankheit hat?

Seien Sie vorsichtig, Mrs. Foster, er könnte Sie anstecken.
Wir sollten sofort Hilfe holen.
Und etwas Wasser wäre auch nicht schlecht. Schauen Sie aber vorher nach, ob er irgendwo seine Waffe versteckt hat.
Nicht dass er uns versehentlich verletzt."

2nd US Cav. Larp-Orga ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2008 06:54
#52 RE: Das Haus der Fosters antworten

Das Täscheln brachte einen wirklichen Erfolg, denn der Mann wurde ruhiger. Größere Wunden waren nicht zu sehen nur viele Kratzer an Armen, Knien und Händen. Auch eine Waffe war nicht zu finden.

Leicht flackernd öffnete der Mann dann die Augen, starrte Marie-Ann an und versuchte auch jemanden hinter der Laterne zu erkennen. Er blinzelte kurz im Licht... "...Schwester Juliana???...ist..ist es vorbei??...", stammelte er dann, noch nicht ganz im Besitz seiner Sinne...

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 cs1.jpg 
Lizzy O'Neal ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2008 09:10
#53 RE: Das Haus der Fosters antworten

Lizzy schluckte. Der Mann schien verwirrt. Etwas zaghaft antwortete sie ihm, um zu versuchen, ihn zu beruhigen.

"Sie sind in Sicherheit. In Laredo, Texas. Ihre Freunde sind keine Meile von hier entfernt. Alles ist gut. Machen Sie sich keine Sorgen. Wie ist denn Ihr Name?"

2nd US Cav. Larp-Orga ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2008 10:04
#54 RE: Das Haus der Fosters antworten
Der Mann blinzelte mit den Augen und versuchte die beiden Frauen offenbar irgendwie zuzuordnen. Langsam schien er zu erkennen das er zumindest nicht in akkuter Gefahr war und ordenete die beiden auch nicht dem Feind zu. "Mein Name?...Ich...ich bin...ich...Lassiter Rush ist mein Name...Captain Lassiter Rush...ich bin...ich war Feldarzt von...in Freemantles Regiment. Ich...ich wurde am Rio Pecos von den Mexikaner gefangen genommen...wo wo...sind wir hier?", stammelte er fragend.
Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 CS1.jpg 
Ann-Marie Foster Offline

Captain


Beiträge: 282

30.10.2008 10:23
#55 RE: Das Haus der Fosters antworten
Ann-Marie schaute Lizzy besorgt an.
"Sie sind in Texas, Captain" wiederholte sie, da er Lizzys zuvor gemachte Angaben offenbar nicht mitbekommen hatte.

"Genau genommen in Laredo. Ein paar Meilen südlich von hier liegt der Rio Grande und die Grenze zu Mexiko", erklärte sie weiter.
"Und das hier" sie machte eine Geste mit der Hand in Richtung Lizzy "ist Miss Lizzy O'Neal. Ich bin Ann-Marie Foster und Sie befinden
sich im Keller des Hauses, in dem mein Mann und ich leben. Wie auch immer Sie hier her kamen."

Sie machte eine kurze Pause.
"So gerne ich meinen Keller mag, denke ich doch, dass es oben im Haus komfortabler ist. Meinen Sie, Sie können aufstehen?"
2nd US Cav. Larp-Orga ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2008 10:37
#56 RE: Das Haus der Fosters antworten
Captain (CSMD) Lassiter Rush

"Ich..ich weiß nicht. Ich versuche es..", meinte er und stand langsam und schwankend auf...
Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 CS1.jpg 
Ann-Marie Foster Offline

Captain


Beiträge: 282

30.10.2008 10:45
#57 RE: Das Haus der Fosters antworten

Ann-Marie griff dem Captain helfend unter die Arme, als sie sah, wie sehr er schwankte.

"Es ist auch nicht weit. Nur da vorne die Stufen hinauf und dann vorne ums Haus herum."

2nd US Cav. Larp-Orga ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2008 10:51
#58 RE: Das Haus der Fosters antworten
Captain (CSMD) Lassiter Rush

Langsam gingen die 3 dann ins Haus. "Bitte nicht zu den Yankees", stammelte Rush noch als sie im Flur ankamen. Dann sackte der Offizier in sich zusammen...er hatte wieder das Bewusstsein verloren...
Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 CS1.jpg 
Lizzy O'Neal ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2008 10:54
#59 RE: Das Haus der Fosters antworten
Lizzy sah auf ihre beiden Hände, reichte dann die Waffe wieder zu Ann-Marie rüber und nahm die Laterne in die andere Hand, damit sie den Captain unter den anderen Arm greifen konnte.

"Sie sind Arzt? Fantastisch. Da werden sich aber ihre Jungs freuen.
Wird es denn gehen? Wenn Sie eine Pause brauchen, dann sagen Sie bitte Bescheid.
Wir gehen auch ganz langsam..."

Als sie im Flur ankamen und der Captain bewußtlos zusammenbrach, tat Lizzy ihr bestes, um ihn möglichst sanft zu Boden gleiten zu lassen. Mit Hilfe von Ann-Marie gelang ihr das auch so eben.
2nd US Cav. Larp-Orga ( gelöscht )
Beiträge:

31.10.2008 06:54
#60 RE: Das Haus der Fosters antworten
...in der Tat...es gelang den beiden Frauen zu verhindern, dass der Offizier recht unsanft zu Boden ging. Leider blieb er zunächst bewusstlos...
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
«« Main Street
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de