Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 151 Antworten
und wurde 4.795 mal aufgerufen
 Fort Worth
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
1st Lt. Julie Deveraux Offline

Sergeant-Major


Beiträge: 68

09.07.2009 15:44
#121 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

"Mon Dieu...C'est terrible" sagte sie mit mitfühlendem Gesicht.
Claudines Schmerz machte sie betroffen.
Ruhig aber mit Überzeugung in der Stimme sprach sie weiter:
"Mais il n'est pas ta faute.
C'est la guerre...et nous sommes soldats. Tu n'es pas responsable."
Mit Überzeugung in der Stimme fügte sie hinzu:
"Les Mexicains en regretteront, si nous en sommes en face et les battons dans la fuite.
Dieu les dirigera et nous les punirons pour leurs actions."
Sie machte eine kurze Pause.
"Tu n'es pas coupable" und nickte wie um ihre eigenen Worte zu unterstützen.
"Ne pleure pas, mais réjouis-toi que tu et ton camarade vivent encore."

Sie sah auf und bemerkte Major Summers, die gerade an den Vorhang heran getreten war.
"Est-ce que je dois partir?" fragte sie Claudine und sah nochmal von ihr zu Major Summers.

1st Lieutenant Julie Deveraux
3rd US Cavalry CY-C
Deputy Provost Marshal

Claudine Roquefort Offline

Captain


Beiträge: 395

09.07.2009 17:41
#122 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

"Oui, je suis soldat et lui aussi.", stellte Claudine schluchzend fest. "Mais on lui a punié pour quelque chose que j'avais fait. Et les Mexicains le savient.“, an der Art und Weise, wie Claudine diese Worte betonte wurde klar, dass es kein Versehen, keine Verwechslung war als es den Anderen getroffen hatte und es Claudine nicht darum ging, dass sie geschwiegen und jemand anderen für ihre Tat hatte büßen lassen. „Ils nous ont forcé d’associer à son punition. Et sa fiancée..... Elle etait entre les spectateurs.“, bei dem Gedanken an den Schmerz, den Mrs Lacy erlitten haben musste und den Schrecken, den die Bestrafung bei den anderen Damen ausgelöst hatte, wurde Claudine erneut von einem Weinkrampf geschüttelt.

Nach einer Weile wurde sie ungewöhnlich ruhig und sprach leise, jedoch mit einer kalten und emotionslosen Stimme weiter: „J'ai entendu qu'on me punir pour ce que je faisait et j'etais prête de payer cher. Même si c'etait ma vie.“ Es klang gerade so, als würde sie sich wünschen, dass die Geschichte diesen Ausgang genommen hätte. Anschließend blieb sie regungslos sitzen. Ihr Gesicht wirkte apathisch und ihre Augen blickten glasig geradeaus ins Leere. Stumm liefen ihr Tränen über die Wangen und auch die Nase tropfte vor sich hin, aber Claudine schien weit weit weg zu sein.

Eine Antwort auf ihre letzte Frage würde Lieutenant Deveraux von Claudine selbst jetzt nicht mehr erhalten.

Hospital Steward Claudine Roquefort

1st Lt. Julie Deveraux Offline

Sergeant-Major


Beiträge: 68

09.07.2009 19:07
#123 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

"Parle avec ton ami. Il te pardonnera"
sagte sie schließlich leise zu Claudine und klopfte ihr zaghaft und etwas hilflos auf die Schulter.

Sie wusste nicht was sie sonst noch zu dieser Geschichte sagen konnte.
Es war furchtbar, wenn sie so etwas taten.
Hilfesuchend blickte Julie zu Major Summers hinüber.
Sie hätte Claudine gerne ein sauberes Taschentuch gegeben, aber sie besaß keines.

"Je suis à côté, si tu as besoin de moi" sprach sie und erhob sich langsam.

1st Lieutenant Julie Deveraux
3rd US Cavalry CY-C
Deputy Provost Marshal

Colonel (MD) Susan Summers Offline

Sergeant-Major

Beiträge: 64

10.07.2009 14:33
#124 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Susan hatte sich unauffällig zurückgezogen.
Zum einen war sie froh, dass sich Claudine dazu entschieden hatte zu reden und sie wollte nicht stören,
zum anderen sprach sie mindestens so gut Französisch, wie Russisch. Also gar nicht.

Sie zog den Vorhang wieder zu, drehte sich um und nahm sich vor in der Nähe zu bleiben, falls ihre Hilfe benötigt wurde.
Beinahe augenblicklich wurde sie von einem Steward abgefangen, der ihr einige Unterlagen überreichte und ihr Fragen zur Behandlung bestimmter Patienten stellte, die Susan geduldig beantwortete.

__________________________
Colonel (MD) Susan Summers

Claudine Roquefort Offline

Captain


Beiträge: 395

10.07.2009 14:40
#125 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Claudine reagierte nicht mehr auf Lieutenant Deveraux. Sie saß völlig stumm und regungslos, den Oberkörper leicht nach vorne gebeugt, auf ihrem Bett. Ihre Arme hingen wie tot herab und die Hände ruhten bewegungslos auf ihren Oberschenkeln. Ihr Blick war weiterhin ins Leere gerichtet und die Tränen flossen ungebremst über ihr Gesicht und tropften in ihren Schoß. Es schien, als würde nur noch Claudines Körper wie eine leere Hülle dort auf dem Bett sitzen. Major Summers und auch Lieutenant Deveraux sahen dergleichen nicht zum ersten Mal. Und dennoch, die Szenerie war ein sehr krasses, beinahe gespenstisches Gegenstück zum sonst so freundlichen, fröhlichen und aufgeschlossenem Wesen des Stewards.

Hospital Steward Claudine Roquefort

Webmaster Offline

Spielleitung / Administrator


Beiträge: 207

10.07.2009 20:15
#126 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Langsam verfärbte sich der Himmel Blutrot und die Nacht breitete ihre Schwingen über Fort Worth aus.

In der wurde es ruhig, nur in den Armenvierteln ging es weiter wie am Tag.
Aber als der Morgen graute wurde es auch hier ruhiger.

Als die Sonne ihr wärmendes Licht verbreitete wurde es wieder lebendiger. In den Armeelagern hörte man Signalhörner und Rufe.

Ein neuer Tag brach an.



Claudine Roquefort Offline

Captain


Beiträge: 395

10.07.2009 22:58
#127 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Claudine wurde durch Signalhörner geweckt. Erschrocken fuhr sie auf und benötigte einige Zeit, sich zu orientieren. Sie saß, immernoch in ihrer dreckigen Uniform, aufrecht auf ihrem Feldbett und fühlte sich total matt und völlig kraftlos. Langsam drehte sie sich zur Bettkante und blieb dort eine Zeit sitzen. Ihr Kopf fühlte sich an, als hätte man ihn durch eine Heißmangel gedreht. An ihren Zusammenbruch vom Vorabend hatte sie nur verschwommene und eher vage Erinnerungen. Sie hatte das Morphium genommen und sich schlafen gelegt. Irgendetwas hatte sie geweckt. Sie erinnerte sich an das erschrockene Gesicht einer Schwester, aber war das gestern gewesen? Sie war sich nicht sicher, aber an ihrer immer noch feuchten Kleidung merkte sie, dass sie viel und lange geweint haben musste.

Von draußen drangen geschäftige Laute durch die Zeltwand. Menschen liefen umher, Befehle wurden gerufen und andere wiederum gingen in eine Unterhaltung vertieft vorbei. Claudine lauschte dem Leben hinter der Plane eine ganze Weile, aber ohne wirklich zu zu hören. Die Geräusche rieselten wie feiner Landregen auf ausgedörrtes, überhitztes Land, um dann ohne wirklich Linderung zu bringen gleich im rissigen Boden zu versickern, auf sie ein. Sie hatte das Gefühl, dass diese Welt außerhalb ganz weit weg und unerreichbar für sie war. Eine Welt, zu der sie eine Tür geschlossen und den Schlüssel verloren hatte.

Irgendwann, Claudine wusste nicht wie lange sie so da gesessen und das Laken, dass ihren Bereich vom nächsten abgrenzte, angestarrt hatte, stand sie auf. Einen kurzen Moment lang dachte sie, ihre Beine würden ihr den Dienst versagen, aber sie zitterten kurz und trugen sie dann doch. Langsam ging sie zu der Schüssel mit dem Wasser, suchte in ihrer Tasche nach einem Stück Seife, entkleidete ihren Oberkörper und begann sich zu waschen. Anschließend zog sie die neue Uniform, die sie tags zuvor erhalten hatte an. Sie passte ganz gut. Dann legte sie ihre dreckige Uniform zusammen, nahm sie auf den Arm und verließ ihren Schlafbereich.



Hospital Steward Claudine Roquefort

Madeline O´Hara Offline

Spielleitung


Beiträge: 96

10.07.2009 23:05
#128 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Es war gut, das sie so früh aufgebrochen war. Noch war das Vorankommen in den Straßen relativ zügig.
Als sie von ihrem Pferd stieg schwindelte ihr wieder. Madeline atmete durch, doch es wurde nur noch schlimmer. Ihr Herz raste und schien ihr aus der Brust hüpfen zu wollen. Sie legte ihre gesunde Hand auf die Stirn und erschrak vor der Hitze, die sie abstrahlte.
Fieber. Gott bewahre. Bitte nicht jetzt.

Fast schon taumelnd schritt sie durch den Zelteingang, konnte grade noch so eben nach einer Schwester rufen und sank dann bewusstlos zu Boden.

Claudine Roquefort Offline

Captain


Beiträge: 395

12.07.2009 12:24
#129 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Claudine trat gerade aus dem rückwärtig gelegenen Unterbringungszelt ins Lazarettzelt, als eine Frau taumelnd hereinkam, nach einer Schwester rief und dann zusammenbrach. Völlig bewegungsunfähig stand Claudine da und sah die bewusstlose Frau an. Dann endlich ging ein Ruck durch ihren Körper. Die dreckige Uniform legte Claudine auf einem freien Bett neben sich ab und schritt zügig zum Eingang. Dort angekommen, ging sie vorsichtig in die Hocke, ihr steifes Knie leicht zur Seite abgewinkelt, fasste der Bewusstlosen sanft an die Schulter und schüttelte sie vorsichtig. "Madame, hören sie misch?"

Hospital Steward Claudine Roquefort

Madeline O´Hara Offline

Spielleitung


Beiträge: 96

13.07.2009 20:31
#130 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Durch ein sanftes Schütteln wieder zu Bewusstsein gebracht, öffnete Madeline die Augen. Sie blinzelte die junge Frau an. „Ich weiß nicht so recht. Mir ist einfach schwarz vor Augen geworden. Meine Hand schmerzt fürchterlich. Ich habe mich gestern verletzt.“

Sie erhob sich langsam. Das Stehen viel ihr nicht leicht. Dennoch zwang sie sich aufrecht stehen zu bleiben. „Ich bin eigentlich nur gekommen um nach dem Baby zu schauen, sie vielleicht sogar mit zu nehmen ins Heim. Es liegt mir fern ihnen zur Last zu fallen.“ Miss Higginbottom rang sich ein Lächeln ab, obwohl ihr alles andere als wohl war.

„Ich danke ihnen für die Hilfe. Darf ich zu der kleinen Beverly gehen?“

Claudine Roquefort Offline

Captain


Beiträge: 395

14.07.2009 09:43
#131 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Als Claudine der Frau beim Aufstehen half fiel ihr auf, dass sie Fieber zu haben schien. Auch bemerkte sie, dass die Unbekannte Schwierigkeiten mit dem Stehen bleiben hatte und leicht, wenn auch fast unmerklich schwankte. Sehr bestimmt sagte sie: "Isch bin sischer, die Kleine ist gut versorgt und isch denke, dass werden wir jetzt auch erst einmal mit Ihnen machen Madame. Wenn sie misch bitte begleiten würden." Kaum ausgesprochen dirigierte Claudine Miss Higginbottom zu einem durch Laken abgeteilten Bereich. Zuerst warf sie einen kurzen Blick hinter das Laken, der Untersuchungsbereich war leer und somit konnte sie ihn nutzen.

Claudine bat die Fremde, sich erst einmal auf einen dort stehenden Stuhl zu setzten. "Alors Madame, isch bin Hospital Steward Roquefort und isch würde mir gerne ihre Verletzung ansehen. Eine schmerzende Wunde, Fieber und dann noch eine Ohnmacht sollte man niemals auf die leischte Schulter nehmen."

Hospital Steward Claudine Roquefort

Madeline O´Hara Offline

Spielleitung


Beiträge: 96

14.07.2009 22:33
#132 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Madeline fühlte sich etwas sicherer als sie auf dem Stuhl saß.
„Nun, wenn sie es für nötig halten, Steward Roquefort. Mein Name ist Madeline Higginbottom, aber bitte, machen sie sich nicht zuviel Mühe. Ich denke es ist nur die anstrengende Reise die mich ein wenig schwächeln lies.“

Natürlich wusste sie längst dass etwas nicht in Ordnung war. Sie versuchte angestrengt ihr Zittern zu unterdrücken. Es war furchtbar kalt im Lazarettzelt, jedenfalls empfand sie so.
Sie wollte dem Steward Gelegenheit geben, sich ihre Hand anzusehen, eventuell den Verband zu erneuern und dann wollte sie kurz nach Beverly schauen.

Ich bin so müde. Es ist so kalt heute Morgen. Ich sollte mich wohl doch etwas länger ausruhen. Nur nicht schwach werden Madeline, man braucht dich.

Claudine Roquefort Offline

Captain


Beiträge: 395

15.07.2009 09:18
#133 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

"Ob isch mir zuviel Mühe mache oder nischt, müssen Sie schon mir überlassen Mrs Higginbottom. Wenn es nischts ist, dann sind wir schnell fertig." stellte Claudine sachlich fest, während sie sich auf einem kleinem Tischen einige Utensilien für den Verbandwechsel zurecht legte. Das Zittern von Miss Higginbottoms Körper entging ihren geschulten Augen nicht. Das ist kein gutes Zeichen, dachte Claudine bei sich, als sie vorsichtig den Verband an der Hand ab zu wickeln begann. Es fehlten noch wenige Umwicklungen, als Claudine schon den leichten Geruch einer eitrigen Wunde wahrnahm. Als nur noch ein, zwei Umwicklungen des Verbandes ab zu nehmen waren, sah sich auch schon, dass sich der Verband durch ein Gemisch von Blut und Eiter rötlich, gelb gefärbt hatte. "Wie ist das mit der Hand passiert?", fragte Claudine, als sie den Verband entfernte und die Kompresse auf der Wunde anhob, um einen Blick auf die Verletzung zu werfen.

Hospital Steward Claudine Roquefort

Madeline O´Hara Offline

Spielleitung


Beiträge: 96

15.07.2009 21:21
#134 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

„Danke Steward! Ich war gestern hier und habe nach der kleinen Beverly gesehen, bevor ich mich ins Heim zurückzog. Colonel O`Hara war etwas ungeschickt und hat einen Krug vom Tisch neben seinem Bett gestoßen. Ich hab die Scherben aufgesammelt, da hab ich mich geschnitten.“

Madeline sah zu, wie der Verband Lage um Lage dünner wurde und sie ahnte schon fast was sie gleich sehen würde, wenn der Hospital Steward die Kompresse auch entfernte. So etwas hatte sie selbst schon öfters gesehen, wenn sie die Wunden verletzter Soldaten versorgte, die sich auf ihrem Gut versteckt hielten. Und sie wusste auch wie es enden konnte.

„Ich kann mir denken dass sie schon viel Leid und Elend gesehen haben. Das habe ich auch. Gestern habe ich mich unweigerlich etwas umgesehen hier. Ich frage mich dann immer wie die Soldaten zu ihren Verletzungen gekommen sind und wünschte mir man hätte es verhindern können. Zum Beispiel Colonel O`Hara. Er hat den Kopfverband gestern nicht entfernen lassen können. Ich stelle es mir schrecklich vor, nicht sehen zu können was um mich herum passiert.“

Claudine Roquefort Offline

Captain


Beiträge: 395

16.07.2009 11:49
#135 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Als Miss Higginbottom erwähnte, dass Colonel O'Hara hier im Lazarett Zelt lag und anscheinend eine schwerere Kopfverletzung haben musste fiel Claudine auf, dass sie sich bisher gar nicht um die anwesenden Patienten gekümmert bzw. sich für sie interessiert hatte. Sie nahm sich vor, nach Abschluss dieser Behandlung, sich wenigstens einen Überblick zu verschaffen. Vielleicht waren ja noch ein paar andere, ihr bekannte Personen darunter.

Als Claudine endlich die Kompresse entfernt hatte, bot sich ihr ein unschöner Anblick. Aus dem Schnitt quoll gelber Eiter heraus und die Wundränder waren sehr stark gerötet. "Das war gestern, als sie sisch verletzt haben Mrs. Higginbottom?", hakte sie noch einmal nach und als diese es bejahte, machte Claudine sich Sorgen. Eine Wunde, die sich in der kurzen Zeit entzündet hat, ist kein gutes Omen, dachte sie, da muss es einen Grund für geben. Sie griff nach einer Flasche mit einer Flüssigkeit darin und tränkte eine zusammengerollte Kompresse damit. "Das ist eine Tinktur, die die Wunde und ihre Umgebung leischt taub werden lässt. Es kann sein, dass es erst ein wenig brennt und kribbelt, bevor die Wirkung einsetzt.", sagte sie zu Miss Higginbottom, während sie vorsichtig und sanft den Bereich um die Wunde und den Schnitt selbst betupfte. Als sie fertig war, blickte sie hoch: "Jetzt müssen wir nur noch einen kleinen Augenblick warte, bis es wirkt und isch mir das Ganze genauer ansehen kann."

Hospital Steward Claudine Roquefort

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Das Fort »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de