Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 151 Antworten
und wurde 5.263 mal aufgerufen
 Fort Worth
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11
Claudine Roquefort Offline

Captain


Beiträge: 395

12.06.2009 14:10
#61 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Der hat es aber eilisch, dachte Claudine nur, als Private Baker zügig mit gesenktem Kopf an ihr vorbei ging. Da Major Summers jetzt alleine zu sein schien, atmete sie ein paarmal tief ein und aus, betrat den abgeteilten Bereich des Majors und salutierte. "Major, isch möschte nur kurz Meldung machen, dass Colonel Mc Allister mir mitgeteilt hat, dass in Kürze zwei Personen mit Schußwunde eingeliefert werden müssten. Er lässt ausrischten, dass es wohl nischt all zu schlimm wäre, da er gut gezielt habe. Seiner Meinung nach müsste aber auf den Zivilisten geachtet werden, da er wohl aggressiv zu sein scheint, Sir." Erstatte Claudine Bericht und blieb abwartend vor Major Summers stehen.

Hospital Steward Claudine Roquefort

Colonel (MD) Susan Summers Offline

Sergeant-Major

Beiträge: 64

12.06.2009 14:24
#62 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Susan sah dem Private, der nahezu fluchtartig das Lazarett verließ, lächelnd hinterher.
Dann fiel ihr auf, dass sie immer noch den Bogen Papier in der Hand hielt.
Sie unterschrieb ihn und legte ihn zu den Uniformen, sie würde später Schwester Vivien hinterher schicken.
Ihr Lächeln wurde zu einem Grinsen.

Als Steward Roquefort plötzlich vor ihr stand, wurde sie schlagartig wieder ernst.

"Danke Steward, aber was machen Sie hier? Sollten Sie nicht in ihrem Bett liegen und schlafen?"

Susan sah Claudine prüfend an und seufzte.

"Aber wo Sie schon mal hier sind, können Sie sich gleich ihre Uniform mitnehmen. Suchen Sie sich raus, was Sie brauchen, der Rest ist für Lt. Deveraux."

Sie hielt kurz inne, dann zog sie die Vorhänge zu dem Abteil zu und fragte Claudine leise:
"Was ist los mit Ihnen? Können Sie nicht schlafen? Aus medizinischer Sicht muss ich sagen, dass Sie wirklich schlecht aussehen.
Kommen Sie, setzen wir uns. Was liegt Ihnen so schwer auf der Seele? Dies sind schwere Zeiten und es ist nicht einfach, daraus unbeschadet hervor zu gehen. Reden hilft manchmal."

Susan hatte ihren strengen Blick abgelegt und wirkte nun fast mütterlich.


__________________________
Major (MD) Susan Summers

Colonel (CSMD) Lassiter Rush ( gelöscht )
Beiträge:

12.06.2009 14:34
#63 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

"Wie konnte ich nur erwarten, dass Sie sich mit einer einfachen Kugel zufrieden geben", scherzte Lassiter zurück.

Er ging zu einem kleinen Schränkchen und holte eine Flasche Whiskey und zwei Gläser heraus. Nachdem er in beide einen Schluck gegossen hatte, reichte er Sam eines der Gläser.
"Hier Colonel, auf unser Wiedersehen. Wir haben schon nicht mehr daran geglaubt."

Nachdem die beiden angestossen hatten, suchte Lassiter in einer Kiste nach einem Pulver, füllte etwas davon in ein weiteres Glas und löste es in Wasser auf.

"Oh ja, Sie werden wiederkommen, heute Abend. Und morgen früh. Und dann so lange wie ich es für notwendig halte. Trinken sie das, schmeckt scheußlich, aber es wirkt."
Lassiter reichte ihm das Glas mit der trüben Flüssigkeit.

"Das sollte bis heute Abend vorhalten und jetzt schau ich mir Ihren Rücken an und dann sage ich Ihnen, wie lange ich Sie aufrecht stehend halten kann."

Colonel (MD) Lassiter Rush
Surgeon General des CS Medical Department
Garnisionsarzt von Laredo

Colonel Samuel F. McAllister Offline

Colonel


Beiträge: 1.067

12.06.2009 14:42
#64 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Sam lachte.

"Sie sind ein Arzt nach meinem Geschmack, Colonel!" bemerkte er und trank von diesem widerlichen Zeug

Er verzog das Gesicht.

"Und was meine Rückkehr angeht, so möchte ich wetten, daß sich manch einer gefreut hätte, die Mexikaner hätten mich erwischt." grinste er

"Die neuen Rekruten sind ein Albtraum... kein Respekt, keine Disziplin... haben Sie sie gesehen? Die Offiziere die sich wieder zum Dienst gemeldet haben sind Wracks, noch schlimmere Säufer als ich.... " Sam schüttelte den Kopf

"Aber wir können uns den Luxus nicht leisten, wählerisch zu sein... naja, die Kerle machen wir schon zu Soldaten, oder was meinen Sie?"

--------------------------------------------------

Stellv. Oberkommandierender der CS-Streitkräfte

Colonel (CSMD) Lassiter Rush ( gelöscht )
Beiträge:

12.06.2009 15:07
#65 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

"Hmmm, immerhin haben wir wieder Soldaten, der Rest kommt schon noch. Aber es ist schon peinlich, wenn man den Unterschied zwischen den Leuten der Union und unseren Jungs sieht. Da haben Sie absolut recht. So manches Mal, wenn ich durchs Lager gegangen bin, hatte ich den Eindruck, dass sich eine Brigarde von Stauchdieben hier zusammen gefunden hat."

Lassiter deutete auf Sams Uniform und unterbrach sich kurz: "Jacke und Hemd aus", sagte er knapp, dann redete er weiter.

"So schlimm es es aber nun wirklich nicht. Es sind eine Menge guter Jungs dabei. Nur halten die sich ein wenig zurück, die Unruhestifter allerdings nicht. So ist das nun mal."

Lassiter stellte sich hinter Sam und sah sich den Rücken an.

"Colonel, Colonel. Nicht gut, gar nicht gut. Wenn Sie diese Wunden auskuriert haben, dann halten Sie das Lazarett für Ihr zweites Büro. Das nächste Mal, wenn Sie ein schönes Muster auf Ihrem Körper haben wollen, dann kommen Sie zu mir und lassen sich keine Verzierungen von dreckigen Mexikanern anbringen", scherzte er und reinigte Sams Rücken, um ihn dann mit Hilfe von Salben und Verbänden mumienartig einzuwickeln.

"Keine schnellen Bewegungen, nicht reiten, nicht weit laufen. Heute Abend schau ich mir das alles in Ruhe an. Zweimal am Tag marschieren Sie hier an, sonst garantiere ich für nichts."

Colonel (MD) Lassiter Rush
Surgeon General des CS Medical Department
Garnisionsarzt von Laredo

Claudine Roquefort Offline

Captain


Beiträge: 395

12.06.2009 15:17
#66 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

"Isch habe ja auch schon in meinem Bett gelegen und geschlafen, Sir. Aber dann wurde isch von einem Schuss geweckt. Zuerst dachte isch, isch hätte das geträumt, aber nachdem isch einen zweiten Schuss hörte, bin isch aufgestanden um zu helfen.", rechtfertige Claudine sich, als Major Summers sie ernst ansah und nachhakte, warum sie nicht im Bett sei.

Zögernd ging Claudine zu den abgelegten Uniformen und strich mehrfach, in ihren Gedanken völlig abwesend, mit der Hand über den Stoff der ganz oben liegenden Jacke. Wie sauber die Jacke war, kein Blut wie auf ihrer. So hatte ihre auch ausgesehen, bevor das pulsierende Blut aus der von ihr aufgeschnittenen Halsschlagader dieses abartigen Menschens herausgespritzt war. Sie bemerkte nicht, dass Major Summers die Vorhänge geschlossen hatte und schreckte aus ihren Gedanken, als diese sie fragte, was los sei.

Nur widerwillig ließ sich Claudine von Major Summers ein zweites Mal an diesem Tag auf einen Stuhl bugsieren. Dieses Mal werde isch wohl nischt so einfach davon kommen, dachte sie sich. Und überlegte fierberhaft, was sie Major Summers erzählen sollte und überhaupt konnte. Schweigend sah sie den Major eine Zeit lang stumm an. Dann atmete sie ein paarmal tief durch und antwortete leise: "Sir, es ist einfach soviel passiert. Isch habe in den letzten Näschten kaum schlafen können, weil isch immer und immer wieder von den schrecklischen Dingen, die während unserer Gefanganschaft passiert sind, träumte. Isch habe mir bereits bei Attendent Miller eine Pilulae Opii genommen, um besser schlafen zu können.", sie machte eine zögerliche Pause. "Und um vor allem einmal ohne Träume schlafen zu können, Sir."

Bis hierhin hatte Claudine die ganze Zeit den Major angesehen. Nun blickte sie auf ihre Hände, welche zu zittern angefangen hatten. Krampfhaft versuchte Claudine die eine Hand mit der anderen fest zu halten, damit das Zittern aufhörte, aber es gelang ihr nicht. Mit gesenktem Kopf und einer Stimme die so leise war, dass Major Summers Schwierigkeiten hatte, sie zu verstehen fuhr sie fort: "La Guerre...", sie machte eine kurze Pause in der sie hörbar Luft holte. "Der Krieg und all die Leiden, die er mit sisch bringt sind wahrlisch grauenhaft Sir. Aber immer habe isch versucht zu helfen und Leid zu lindern wo es ging und isch kam sehr gut damit zurescht. Mais cette fois...", Claudines Stimmer versagte ihr den Dienst und sie musste mehrmals schwer Schlucken, bevor sie weiter sprechen konnte. Ihre Augen füllten sich mit Tränen. "Aber dieses Mal habe isch mit meinen eigenen Händen," und sie hob ihre Hände hoch und schüttelte sie verzweifelt vor Major Summers. "Mit meinen eigenen Händen ein Leben beendet. Isch sah in unserer aussichtslosen Position keinen anderen Weg, Sir. Dieser dreckige Kerl wollte uns Frauen für seine Hurenhäuser kaufen. Die Beiden waren sisch schon handelseinig und isch dachte, wenn isch den Interessenten töte, dann kann El Commandante seine Ware nischt mehr verkaufen." Verächtlich betonte Claudine die Worte El Commandante und Ware. Dann fielen ihre Hände auf ihren Schoß und ihre Schultern, der Kopf und auch der Oberkörper sackte in sich zusammen. Danach blieb sie still und zusammengesunken sitzen. Nur ein schweres Atmen war zu hören.

Hospital Steward Claudine Roquefort

Colonel Samuel F. McAllister Offline

Colonel


Beiträge: 1.067

12.06.2009 15:18
#67 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

"Halten Sie mich nur auf den Beinen, Colonel." meinte Sam

"Die Schußwunde in der Brust macht mir mehr zu schaffen....Sie zieht immer noch arg....naja schauen Sie sich das beizeiten mal an... aber das mit dem zweiten Büro können Sie vergessen. So viel Zeit werde ich kaum haben, wir haben schließlich einen Krieg zu gewinnen und die Räuberbande da draußen zu Soldaten zu machen."

Sam zog sich wieder an.

"Wie dem auch sei... wie kommt es eigentlich, daß die ersten Zivilisten nicht schon längst auf dem Weg nach Osten sind ? Wieso sammeln wir hier so viele?"

--------------------------------------------------

Stellv. Oberkommandierender der CS-Streitkräfte

Colonel (CSMD) Lassiter Rush ( gelöscht )
Beiträge:

12.06.2009 15:55
#68 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

"Genau, wir müssen einen Krieg gewinnen und dazu brauchen wir einsatzfähige, gesunde Offiziere.
Und deswegen werden Sie sich schön an meine Anweisungen halten. Damit Sie sich dann wieder mit den Mexikanern anlegen können und sich neue Narben verpassen lassen können, müssen wir die alten erstmal verschönern."

Lassiter half Sam in die Jacke.
"Umdrehen", meinte er und zog Sams Uniform hinten glatt.

"Oh, viele sind schon auf dem Weg gen Norden. Aber wir haben auch nur begrenzte Möglichkeiten, Menschen per Bahn wegzubringen.
Die Züge kommen hier mit Freiwilligen, Soldaten und Versorgungsgütern an und wir schicken sie mit Flüchtlingen wieder zurück.

Viele der Menschen, die hier ankommen, sind erschöpft, verzweifelt, verletzt oder halb verhungert. Wir müssen sie erst einmal aufnehmen, das Nötigste regeln, dann schreiben wir die Namen auf und schicken sie mit der Bahn so schnell es geht weiter.
Wir sammeln sie nicht, sie kommen zu hunderten von ganz alleine hier her und wir haben in den letzten Tagen und Wochen versucht der Lage Herr zu werden."

Lassiter hielt einen Moment inne und gab sich einen Ruck.
"Colonel, man sagte mir, dass einige unserer Nachzügler aus Laredo mit Ihnen gemeinsam angekommen sind. Ist zufällig Miss Meggie O'Neal bei den Überlebenden?"
Lassiter hielt unwillkürlich die Luft an und wartete auf die Antwort.

Colonel (MD) Lassiter Rush
Surgeon General des CS Medical Department
Garnisionsarzt von Laredo

Colonel Samuel F. McAllister Offline

Colonel


Beiträge: 1.067

12.06.2009 16:08
#69 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Sam sah Colonel Rush in die Augen und mußte leicht grinsen.

"Lassen Sie mich kurz nachdenken." meinte er und reichte Lassiter grinsend das leere Whiskeyglas

Lassiter füllte es wieder und gab es zurück.

"Ja, sie und ihre Schwester sind wohlauf. Wir haben uns ja schließlich extra gefangennehmen lassen, um sie zu befreien." grinste Sam

"Unter uns beiden, Sir, darf ich fragen ob Ihr Interesse Miss O´Neal betreffend...sagen wir... romantischer Natur ist?" fragte er dreist, aber die beiden warne ja unter sich


--------------------------------------------------

Stellv. Oberkommandierender der CS-Streitkräfte

Colonel (CSMD) Lassiter Rush ( gelöscht )
Beiträge:

12.06.2009 16:26
#70 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Lassiter war die Erleichterung ins Gesicht geschrieben.
"Dann schulde ich Ihnen etwas, Colonel."

Dann wurde er sich der letzten Frage bewußt.
Er räusperte sich. Dann setzte er zu Reden an und räusperte sich noch einmal.

Sein Blick ging in die Ferne.
"Ähem ... Wußten Sie, dass sie im Bürgerkrieg Krankenschwester war?
Wir waren damals in so einem kleinen Nest zurückgeblieben mit den Verletzten, der Krieg tobte etwas weiter entfernt, wir konnten das Kanonenfeuer hören... Eine Horde von abtrünnigen Yankees hat das Lazarett überfallen, es ging um die Medikamente, die auf dem Schwarzmarkt einiges wert waren. Wir stellten uns ihnen entgegen, obwohl wir viel zu wenige waren. Als ich Tage später in einem Lazarett aufwachte, war es Meggie, die mir etwas zu trinken gab. Für sie war ich wohl nur einer von vielen Verwundeten, aber mir erschien sie wie ein Engel...

Ich habe sie in Laredo sofort wiedererkannt, aber ich hatte den Eindruck, dass sie nie wieder über den Krieg reden wollte und so ..."
Lassiter unterbach sich, plötzlich der Anwesenheit Sams bewußt, er hielt verlegen inne.


Colonel (MD) Lassiter Rush
Surgeon General des CS Medical Department
Garnisionsarzt von Laredo

Captain George Purcell Offline

1st Sergeant


Beiträge: 57

12.06.2009 16:39
#71 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

George wischte sich die Hände an seiner Hose sauber und ergriff die Hand von Madeline.

„Wir werden uns bestimmt wieder sehen, ich werde Charlotte bescheid geben, das du hier bist.“

„Das mit deinem Mann tut mir aufrichtig leid, wir haben alle einen lieben Menschen verloren.“

George bemerkte ihren besorgten Blick.

„Mach dir keine Sorgen, das ist nur eine kleine Beule, sieht schlimmer aus als es ist!“

„Wenn du mich suchst, ich werde hier in der Nähe vom Lazarett bleiben.“

Colonel Samuel F. McAllister Offline

Colonel


Beiträge: 1.067

12.06.2009 16:45
#72 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Sam lächelte.

"Ich verstehe." meinte er nur und trank den Whiskey aus

"Dann sehen Sie mal zu, daß Sie den Krieg überstehen und sich danach nicht wieder aus den Augen verlieren." meinte er und stand auf

"Und was mich betrifft haben wir uns gerade eben nur über Verwundungen und die allgemeine LAge unterhalten." fügte er hinzu

--------------------------------------------------

Stellv. Oberkommandierender der CS-Streitkräfte

Brig.General Patrick O´Har Offline

Brig. General


Beiträge: 858

12.06.2009 16:45
#73 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Patrick verstand immer noch nicht, warum er nichts sehen konnte. Niemand sagte ihm etwas. Er hörte bekannte Stimmen, unter anderem die von Colonel McAllister.
Also war er auch entkommen, wahrscheinlich hatte er sich mal wieder eine Kugel eingefangen.

Er sollte sich ein anderes Hobby suchen, das kann auf Dauer nicht gesund sein.

Patrick setzte sich wieder vorsichtig im Bett auf, dieses mal wartete er bis sich sein Kreislauf etwas beruhigt hatte. Dann versuchte er auf zu stehen, seine Beine wackelten ein wenig, aber sie trugen ihn.

---------------------------------------------------
Stellvertretenden Distriktkommandeur von Texas
Chief of Staff

Colonel (CSMD) Lassiter Rush ( gelöscht )
Beiträge:

12.06.2009 17:26
#74 RE: Das Lazarett Thread geschlossen
Lassiter erwiderte das Lächeln und reichte Sam die Hand:

"Wenn die Kriege eines Tages enden, wer weiß.

Wir sehen uns heute Abend, Colonel."

Colonel (MD) Lassiter Rush
Surgeon General des CS Medical Department
Garnisionsarzt von Laredo

Colonel (MD) Susan Summers Offline

Sergeant-Major

Beiträge: 64

12.06.2009 19:34
#75 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Susan hörte schweigend zu, während Claudine ihr von der Gefangenschaft erzählte.
Sie ballte die Hände zu Fäusten, als sie von dem Sklavenhändler erzählte und wurde weiß vor Zorn.

Als die junge Frau vor ihren Augen zusammenklappte, riss sie sich zusammen, setzte sich neben sie und legte sanft einen Arm um ihre Schulter.
Sie suchte nach Worten, denn der Kummer von Claudine war greifbar. Wie oft war sie schon in dieser Lage gewesen und sie wußte, dass alles was zählte war, dass man nicht alleine mit sich war.

"Wissen Sie Steward, das erste Mal einen Menschen zu töten ist furchtbar, wenn man sein Leben lang versucht hat Menschen zu retten. Es wird auch niemals viel besser. Aber manchmal müssen wir tun, was getan werden muss. Ich weiß, dass sich das jetzt wie eine Floskel für Sie anhört. Aber so ist das nun mal."

Susan sah, dass dicke Tränen auf Claudines Hände fielen. Sie schluckte schwer. Als sie weiter sprach, hörte sich ihre Stimme etwas belegt an.

"Sie haben richtig gehandelt, auch wenn es sich falsch anfühlt. Sie haben sich und andere nur verteidigt. Und sie sind Soldat, auch wenn Sie im medizischen Bereich zu Hause sind. Sie haben im Krieg einen verachtenswerten Menschen getötet und damit vielen Frauen viel Leid erspart. Ich hätte genau so gehandelt. Aber ich war nicht da, sondern Sie. Und Sie haben in einer Situation, die es Ihnen ermöglichte einzugreifen, eine sehr mutige Entscheidung getroffen, ohne Rücksicht auf Ihr Leben. Glauben Sie mir, Sie haben die Welt dadurch ein wenig besser gemacht.

Sie sind ein wirklich guter Steward, Claudine. Sie haben Schweres durchgemacht und Sie werden sicherlich auch noch viel Elend in den nächsten Wochen erleben. Aber Sie werden stark daraus hervor gehen. Wir brauchen Sie hier. Sie gehören zu uns.
Geben Sie sich etwas Zeit, das Ganze zu verarbeiten und ich verspreche Ihnen, dass es mit jedem Tag einfacher wird.
Und das kann ich Ihnen versprechen, weil ich so eine Erfahrung selber schon machen mußte und viele andere vor uns ebenso. Sie haben mein Wort, dass es besser wird."

Susan schwieg und hielt Claudine einfach nur fest.
Manche Dinge brauchen einfach Zeit. Gut, dass sie zu mir gekommen ist., dachte Susan.



__________________________
Major (MD) Susan Summers

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11
Das Fort »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de