Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 151 Antworten
und wurde 4.699 mal aufgerufen
 Fort Worth
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Captain George Purcell Offline

1st Sergeant


Beiträge: 57

16.06.2009 20:22
#106 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

George wurde von den Worten des Arztes aus den Gedanken gerissen.

„Was? Schon fertig?“

Er stand auf und reichte Colonel Rusch die Hand.

„Ok…dann bis morgen…schönen Tag noch!“

George verließ das Zelt, ging ein paar Schritte und setzte sich dann auf eine Kiste.
Aus seiner Tasche holte er eine Zigarre, die er gedankenverloren rauchte

Madeline O´Hara Offline

Spielleitung


Beiträge: 96

16.06.2009 20:45
#107 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

„Angenehm sie kennen zu lernen, Colonel O´ Hara. Bleiben sie ruhig sitzen. Ich denke nicht das es gut ist, wenn sie aufstehen.“

Madeline bemerkte das es dem Colonel unangenehm war über seine Frau zu sprechen. Trotz des Verbandes um seinen Kopf meinte sie Trauer in seinem Gesicht lesen zu können. Aber da konnte sie sich auch täuschen.

„Das Baby ist nicht mein Kind. Beverly ist Vollwaise. Ich hab sie und ein paar andere Kinder aus einem Waisenhaus in Galveston gerettet und hier her geschafft.“

Wie auf Kommando gluckste die Kleine auf und begann von neuem zu weinen.

„Entschuldigen sie mich bitte, ich sehe eben nach ihr. Kann ich sonst noch etwas für sie tun?“

Claudine Roquefort Offline

Captain


Beiträge: 395

16.06.2009 22:09
#108 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Es dauerte einige Minuten, die sie schweigend beieinander gesessen hatten, bis Claudine ihren zitternden Körper wieder eingermaßen im Griff hatte. Sie schneuzte sich noch einmal in Major Summers Taschentuch, wischte sich mit einem Jackenärmel über die Augen und sagte mit einem Blick auf das Taschentuch:"Isch denke, isch schulde ihnen erneut ein frisches Taschentuch, Sir." Sie versuchte zu lächeln. "Allerdings sollte isch langsam ihrer Anordnung folge leisten und schlafen gehen."

Claudine erhob sich und ging mit leicht wackeligen Beinen zum Tisch, auf dem die Uniformen lagen. Sie nahm die Oberste, betrachtete sie eine Weile und sagte dann: "Isch denke, die sollte passen. Wenn sie misch dann entschuldigen würden, Sir." Sie salutierte, ging zum Vorhang, zog diesen zurück und drehte sich noch einmal um und sah Major Summers an. "Merci beaucoup, Sir." und mit diesen Worten ging sie leicht wankend zum hinteren Zeltausgang, um ins Bett zu gehen.

Als sie bei dem ihr zugewiesenen Bett ankam, stellte sie fest, dass jemand einen Krug mit Wasser und eine Schüssel auf den Stuhl gestellt hatte. Sie goß etwas Wasser in die Schüssel, tauchte ihre Hände in das kalte Nass hinein und wusch sich kurz das Gesicht. Zum Abtrocknen benutzte sie einfach den anderen Jackenärmel, sie war einfach zu kaputt und müde, um jetzt noch nach einem Handtuch zu fragen. Sie nahm ihren Becher und die Tablette aus ihrer Tasche. Füllte sich Waser ein, nahm die Tablette und spülte sie mit großen Schlucken hinunter. Anschließend legte sie sich, so wie sie war auf ihr Bett, wickelte sich fest in die Wolldecke ein und wartete darauf, dass das Medikament seine Wirkung entfaltete.

Es dauerte nicht lange, da wurden ihre Gedankengänge langsamer und nebulöser. Das Letzte woran sie dachte bevor sie in einen tiefen, beinahe komatösen Schlaf fiel, war ihre Familie und die Frage, ob es ihnen gut ging. Claudines Gesicht entspannte sich und nur die rote Nase und die geschwollenen Augenlider gaben einen Hinweis auf ihren Gemütszustand.

Hospital Steward Claudine Roquefort

Brig.General Patrick O´Har Offline

Brig. General


Beiträge: 858

17.06.2009 07:24
#109 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Patrick setzte sich wieder auf die Bettkante, er trank noch einen Schluck Wasser.

„Erzählen sie mir wie es in der Stadt aussieht. Sind viele Flüchtlinge hier?“

„Aber sehen sie erst einmal nach dem Kind!“

„Wenn sie keine Zeit mehr haben, dann bin ich ihnen nicht böse. Sie wollen ja bestimmt auch weiter, über den Mississippi?“

---------------------------------------------------
Stellvertretenden Distriktkommandeur von Texas
Chief of Staff

Captain (MD) Elias Grant Offline

Spielleitung

Beiträge: 314

17.06.2009 07:26
#110 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Nachdem er fast den ganzen Tag in der Stadt unterwegs gewesen war, betrat Elias zusammen mit 2 Stewards, unter anderem Smith, 4 Soldaten der Provost Guard sowie einigen weiteren Privates, die Kisten trugen, das Feldhospital und sah sich um. Dann wendete er sich zunächst an die Soldaten die Ihn begleiteten...
"Sie stellen die Kisten dort hinten bei den anderen Reserven ab...dann nehmen sie sich die Zeit einen Whisky zutrinken und melden sich dann wieder bei ihrer Truppe", meinte er freundlich zu den Trägern, um sich dann an die Guards zu wenden, die er vor dem Hospital positionierte.
Als die auch weg waren schickte er seine Stewards zu den Patienten und ging selbst zu Major Summers, wobei er einen Moment verharrte um Colonel Rush zu grüßen, bevor er zu Summers weiterging.

"Major, melde mich wieder zum Dienst. Gestohlene Vorräte gefunden und wieder zurückgeholt und neue Wachen und weitere Ausrüstung mitgebracht", sagte er leise um Claudine nicht zu wecken.

"Ach ja, hier ist ein Brief von HQ, der junge Adjutant sagte ich solle ihn persöhnlich abgeben ***er grinste und wog den Brief in der Hand*** aber ich denke ich nehme nichts vorweg wenn ich einen Tipp abgebe ... herzlichen Glückwunsch zur Beförderung Ma'am", sagte er dann, immer noch leise, und reichte der Ärztin den dicken Umschlag, als er durch eine Geste von Smith auf etwas anderes aufmerksam gemacht wurde, und dieser ihn auf den neusten Stand brachte.

"..ich..entschuldigen sie mich Ma'am, ich kläre das gerade Mal", meinte er dann, damit Summers etwas Ruhe hatte, und begab sich zu dem, viel zu aktiven, Colonel O'Hara, wobei er der Lady an seinem Bett freundlich zunickte.
"Ma'am...Colonel, verzeihung wenn ich störe...
Sir, sie haben Bettruhe bis morgen verschrieben bekommen. Bleiben sie bitte liegen. Morgen nehmen wir den Verband ab...Smith das Medikament", erklärte er trocken während der Steward ihm eine Spritze reichte.
"So, Colonel, das gibt jetzt einen kleinen Stich und dann werden sie schlafen...und morgen ist alles viel besser", erklärte er dann, damit sich der Offizier nicht erschreckte.

"So Ma'am, jetzt kurz zu ihnen...verzeihen sie meine Direktheit, aber wer sind sie und was machen sie hier. Steward Smith hier, hat sie zwar schon vor einiger Zeit gesehen aber ich bitte sie sich in Zukunft zunächst bei jemandem vom Personal zu melden, bevor sie hier herumlaufen...also?", kam er dann auf seine Frage zurück und schaute Madeline Higginbottom gutmütig an.

Elias Grant - Cpt.(MD)- US Medical Department

Brig.General Patrick O´Har Offline

Brig. General


Beiträge: 858

17.06.2009 07:44
#111 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Bevor Madeline antworten konnte, ergriff Patrick das Wort.

„Captain Grant, bitte verzeihen sie, aber die Dame hat ein paar Waisenkinder gerettet und sie hier versorgen lassen.“

„Dann war ich etwas ungeschickt und habe etwas herunter fallen lassen. Da hat mir Mrs…..“

Patrick sah Madeline fragend an.

„Bitte entschuldigen sie, aber ich habe gar nicht nach ihrem Namen gefragt?“

---------------------------------------------------
Stellvertretenden Distriktkommandeur von Texas
Chief of Staff

Captain (MD) Elias Grant Offline

Spielleitung

Beiträge: 314

17.06.2009 10:43
#112 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

"Das ist sehr nobel", erwiderte der Arzt freundlich. "Aber sie Sir werden sich schonen. Es ist schwer für uns Ordnung zu halten, wenn die Patienten zu aktiv werden und ... nun das hier ist ein Militärlazarett. Besuch meldet sich an. Es geht einfach nicht, dass einjeder hier herumspaziert, sicherlich verstehen sie das. Anders wäre es wenn man hier als Krankenschwester arbeitet.

Aber wie auch immer, ich will nicht länger stören. Das Medikament wird in Kürze wirken und wenn sie wieder wach werden, dann nehmen wir den Verband einmal ab. Ich empfehle mich...", endete er respektvoll und begann die Krankenliste abzuarbeiten.

Elias Grant - Cpt.(MD)- US Medical Department

Madeline O´Hara Offline

Spielleitung


Beiträge: 96

17.06.2009 14:17
#113 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

„Entschuldigen sie bitte, sonst bin ich nicht so unhöflich. Ich bin Miss Madeline Higginbottom.”

“ Für meinen nächsten Besuch hier im Lazarett werde ich mich selbstverständlich anmelden. Machen sie sich also keine Sorgen Captain. Ich werde sie nun in Ruhe schlafen lassen, ihre Fragen kann ich sicher auch ein anderes Mal beantworten. Hat mich gefreut ihre Bekanntschaft gemacht zu haben.“
Madeline schaute noch einmal nach, ob genügend Wasser im Krug verblieben ist und ging dann zurück zum Bett der kleinen Beverly. Diese weinte immer noch, was wohl an den Zahnschmerzen liegen musste. Das Fieber war gesunken.
Als die junge Frau das Baby auf ihren Arm nehmen wollte, bemerkte sie jetzt erst dass sie an der Hand blutete. Der Schnitt war nicht besonders tief. Sie nahm ein Taschentuch aus ihrer Rocktasche und wickelte es sich um die Wunde, dann wandte sie such wieder dem Kind zu.

Wie sie so dasaß und wieder leise summte und das Kind in den Schlaf wiegte, legte sich eine bleierne Müdigkeit auf sie. Geschlafen hatte sie wohl nur wenige Minuten, bevor sie durch das Klopfen gestört wurde. Es konnte nur wenig Zeit verstrichen sein, zwischen ihrem ersten Besuch hier und jetzt. Langsam aber sicher verlor sie das Zeitgefühl.

In den letzten Wochen hatte sie sich intensiv mit dem Waisenhaus und der Verteilung der Kinder beschäftig. Da hatte sie auch schon wenig geschlafen. Und dann jetzt die lange Reise mit der Kutsche.

Aber sie wusste dass sie belastbar war. Das hatte sie schon oft beweisen müssen, nachdem sie daheim alles allein hatte regeln müssen.

Beverly schlief in ihren Armen ein. Madeline legte sie aufs Bett, deckte sie zu und verließ das Lazarett, nachdem sie sich bei Schwester Vivien abgemeldet hatte.


Colonel (MD) Susan Summers Offline

Sergeant-Major

Beiträge: 64

18.06.2009 21:21
#114 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Susan grüßte Grant und nahm abwesend den Brief von ihm entgegen.
Da ihre Gedanken immer noch um Steward Roquefort kreisten, registrierte sie seine Glückwünsche im ersten Moment gar nicht und sah irritiert auf den Brief, als Grant abrückte, um sich um O'Hara zu kümmern.
Nachdenklich ging sie zu ihrem Schreibtisch.

Was? Welche Beförderung?, dachte sie müde. Sie hielt immer noch den Brief in der Hand, während sie sich an den Schreibtisch setzte, um sich um säumige Unterlagen zu kümmern.

Moment! HQ, er hat HQ gesagt.
Susan starrte den Brief an und langsam begriff sie. Sie legte den Brief sachte auf den Tisch vor sich, nachdem sie alle Unterlagen zur Seite gefegt hatte. Einen Augenblick beäugte sie den Brief, dann hielt sie es nicht länger aus. Sie öffnete den Umschlag und las das offizielle Schreiben.

"Möchten wir Ihnen mitteilen... Colonel (MD) Susan Summers... Stellvertreter Colonel (CSMD) Lassiter Rush... Glückwünsche..."

Susan starrte auf den Brief. Sie konnte sich nicht des Eindrucks erwehren, dass man sie nur wegen Col. Rush befördert hatte. Zumindest in der jetzigen Situation hatte die Beförderung diesen Beigeschmack. Sie war lange fällig, aber dass sie ausgerechnet jetzt kam? Auf diese Art wollte sie eigentlich nicht befördert werden.
Sie seufzte und faltete den Brief wieder zusammen, bevor sie ihn ordentlich zurück in den Umschlag schob.

Colonel Rush war ein fähiger Mediziner und so gut sie sich auch verstanden, zumindest waren sie sich in medizischen und privaten Dingen bisher schnell einig geworden. Hoffentlich veränderte sich das durch die Beförderung nicht...


__________________________
Major (MD) Susan Summers

Brig.General Patrick O´Har Offline

Brig. General


Beiträge: 858

19.06.2009 07:14
#115 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

"Ich danke ihnen, für ihre Hilfe!" sagte Partick, schon leicht lallend, zu Madeline.

Das Schlafmittel wirkte doch sehr schnell.

"Vielleicht sehen wir uns ja bald wieder....würde mich freuen...."

Sein Kopf viel leicht zur Seite, Patrick war eingeschlafen.

---------------------------------------------------
Stellvertretenden Distriktkommandeur von Texas
Chief of Staff

Claudine Roquefort Offline

Captain


Beiträge: 395

07.07.2009 11:49
#116 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Durch das Morphium betäubt schlief Claudine schon lange sehr tief und sehr fest. Die ganze Zeit hatte sie regungslos auf ihrem Bett gelegen und keinerlei sichtbare Lebenszeichen von sich gegeben. Nur an ihrer schwachen Atmung war zu erkennen, dass sie lebte. Doch der traumlose Schlaf ging zu Ende und die Bilder der Gefangennahme und der Gefangenschaft kamen aus den Tiefen, in die Claudine sie in den letzten Tagen zu bannen versucht hatte, wieder nach oben und konnten sich jetzt, da ihr bewußtes Denken und Handeln durch das Medikament ausgeschaltet war, voll entfalten.

Ihr Kopf drehte sich schlagartig weg, als sie träumte, wie man ihr einen Gewehrkolben ins Gesicht stieß, weil sie im Canyon einem Verletzten helfen wollte und deswegen ihre zuerst erhobenen Arme wieder runter genommen hatte um in seine Richtung zu laufen. Die angstvolle, schweigsame Reise ins Ungewisse, die Enge im Gefängniss und die gemeinen Behandlungen trieben ihr Schweißperlen auf die Stirn. Ihre Beine fingen an zu zucken und ihre vor der Brust gehalteten Hände griffen ineinander, ließen wieder los und suchten erneut hilflos Halt beieinander. Sie atmete in kurzen, hektischen Zügen ein und aus. Zwischendurch lalltet sie leise unverständliche Worte. Ab und zu konnte man ein 'Non', ein flehendes 's'il vous plait' oder 'je vous en prie' verstehen.

Hospital Steward Claudine Roquefort

Claudine Roquefort Offline

Captain


Beiträge: 395

08.07.2009 11:49
#117 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Mehrere Minuten lang rang Claudine im Schlaf mit den Bildern ihrer Erinnerung. Dann wurde sie etwas ruhiger, jedoch liefen nach kurzer Zeit Tränen über ihre Gesicht und ein anfänglich leises Wimmern ging in ein Schluchzen über. Immer und immer wieder stammelte sie: "Prenez moi, c'etait moi qui l'a tué. Prenez moi!"

Eine Schwester, durch das Weinen aufmerksam geworden, schob den Vorhang beiseite und fand entgegen ihrer Erwartung eine schlafende Claudine vor. Sie versuchte sie durch sanftes Rütteln zu wecken. Claudine zuckte zusammen, kam schlagartig hoch und versuchte laut schreiend mit ihren Händen die Schwester ab zu wehren. Als ihr Blick klarer wurde und sie in das Gesicht der schockierten Schwester blickte, sank sie auf ihr Bett zurück, verbarg ihr Gesicht in ihren Händen, stammelte etwas, was wohl eine Entschuldigung sein sollte, die Schwester aber nicht ganz verstand und Claudines Körper wurde von einem heftigen Weinkrampf geschüttelt. Die Schwester versuchte noch den Steward zu beruhigen, aber es gelang ihr nicht. Völlig ratlos eilte sie zu Major Summers. "Sir, hinten im Unterbringungszelt scheint ein weiblicher Steward einen Zusammenbruch zu haben. Sie ist völlig aufgelöst und ich kann sie nicht beruhigen."

Hospital Steward Claudine Roquefort

1st Lt. Julie Deveraux Offline

Sergeant-Major


Beiträge: 68

09.07.2009 12:04
#118 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Julie war in das Lazarett zurück gekehrt und freue sich nun darauf sich zu waschen und dann endlich eine Mütze voll Schlaf zu bekommen.
Als sie sich dem ihr zugeteilten Bett näherte hörte sie das herzzerreißende Weinen einer Frau, das aus der gleichen Richtung kam.
Als sie heran war, sah sie dass der Vorhang zu der Schlafkoje neben ihr offen stand und dort kauerte Claudine Roquefort.
Sie schluchzte und zwischen den einzelnen Lauten murmelte sie leise einzelne Worte auf Französisch.

Julie blieb stehen und sah die junge Frau an, unschlüssig was sie tun sollte. Ob sie sie einfach sich selbst überlassen sollte, oder sie fragen was sie habe.

Sie war nicht sonderlich gut in so etwas, aber sie mochte den Hospital Steward.
Sie sah ihrer Cousine Elaine sehr ähnlich, so dass sie immer an sie denken musste, wenn sie sie sah.
Bilder von glücklichen Kindertagen schossen in ihren Geist, gefolgt von Erinnerungen an Tage an denen sie selbst sich den Tod herbei gesehnt hatte.
Sie stiegen in ihr auf und wollten sich als Kloß in ihrem Hals manifestieren.
Trotzig schluckte sie sie herunter und gab sich schließlich einen Ruck.

Vorsichtig trat sie an das Feldbett heran.
Claudine schien sie gar nicht zu bemerken, oder bemerken zu wollen. Schließlich setzte sie sich sacht neben sie und legte ihr eine Hand auf den Rücken.

"Ssschhhh, ma chère. Qu'est que se passé?" sagte sie leise und musste dabei an ihre Großmutter denken, wie sie sie getröstet hatte, als sie noch ein Kind war.

1st Lieutenant Julie Deveraux
3rd US Cavalry CY-C
Deputy Provost Marshal

Colonel (MD) Susan Summers Offline

Sergeant-Major

Beiträge: 64

09.07.2009 13:28
#119 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Susan sah auf, etwas genervt durch die erneute Störung.
Doch als sie den Bericht der Schwester hörte, ahnte sie sofort, um wen es sich handeln mußte.
Sie stand umgehend auf und folgte der Schwester zu Claudines Bett.
Doch bevor sie eintrat, dankte sie ihr und schickte sie fort, denn sie wollte Claudines Gesicht so gut es ging vor den Untergebenen wahren.

Als sie den Stoff bei Seite schob, sah sie bereits jemanden an Claudines Bett sitzen.
"Die junge Deveraux", dachte sie erleichtert und auch ein wenig irritiert.
"Nun, wer weiß, wozu das gut sein wird."

Sie lenkte Julies Aufmerksamkeit auf sich und bedeutete ihr, dass sie sie ablösen könne, wenn sie das wünsche.

__________________________
Colonel (MD) Susan Summers

Claudine Roquefort Offline

Captain


Beiträge: 395

09.07.2009 14:21
#120 RE: Das Lazarett Thread geschlossen

Claudine, deren Tränen hemmungslos über das Gesicht in ihre davorgeschlagenen Hände liefen, bemerkte tatsächlich nicht, dass jemand zu ihr heran getreten war und sich zu ihr aufs Bett gesetzt hatte. Das fürchterliche Gefühl, dass der Schmerz und die Schuldgefühle über den Vorfall nie enden würden, hatte ihr Denken und ihre Wahrnehmung fest im Griff, wie ein Schraubstock. Selbst die tröstende Hand auf ihrem Rücken nahm sie nicht wahr. Erst die Worte in der ihr so vertrauten Sprache, erreichten sie in der Tiefe ihres Schmerzes. Sie nahm ihre Hände herunter und blickte Lieutenant Deveraux aus stark geröteten und total verquollenen Augen an. Ihre Nase lief und Claudines ganze Erscheinung war ein Bild des Jammers. Da war absolut nichts mehr von der starken jungen Frau, die Lieutenant Deveraux auf der Zugreise kennen gelernt hatte.

Vielleicht war es ihre Muttersprache, die Claudine dazu bewegte, zu antworten. "Je suis responsable pour la torture d'un camarade.", stammelte sie. Sie stockte, schniefte einmal heftig und sagte dann mit brechender Stimme: "Les Mexicains l'ont presque tué, et..." Claudines Stimme schien zu versagen. "Et ils nous ont forcé de regarder leur acte." Nach diesen Worten weinte sie bitterlich und ihr ganzer Körper fing an zu zittern.

Hospital Steward Claudine Roquefort

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Das Fort »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de